Garten

Gemüse auf dem Balkon pflanzen: Alles auf einen Blick

Auch den kleinsten Balkon kann man in einen tollen Garten verwandeln. Es müssen dabei nicht immer Blumen sein, toll ist es auch seine eigenen Nutzpflanzen anzubauen und zu ernten. In unserem Beitrag stellen wir dir die besten Tipps und Sorten vor, um Gemüse auf deinem Balkon erfolgreich und ertragreich zu pflanzen.

Welche Gemüsesorten eignen sich für den Balkon

Es eignen sich vor allem Sorten die kompakt wachsen und nicht so groß werden, aber dennoch sehr ertragreich sind. Denn wenn man sich die Mühe macht möchte man schließlich auch etwas ernten. Folgende Sorten eignen sich besonders gut:

  • Tomate
  • Paprika
  • Gurke
  • Karotten
  • Salat
  • Sellerie
  • Spinat
  • Süßkartoffel
  • Radieschen
  • Mangold
  • Zwiebel
  • Kartoffel
  • Grüne Bohnen
  • Zuckererbsen
  • Zucchini

Die Pflanzen kannst du selbst aus Samen ziehen oder dir Setzlinge im Fachhandel kaufen. Auch manchen Online-Flohmärkten werden übrigens auch oft Setzlinge angeboten.

Übrigens, wenn du auch Lust auf Obst hast, eignen sich für den Balkon vor allem Beeren. Auch Kräuter sind natürlich Klassiker auf dem Balkon.

Wie pflanze ich das Gemüse auf dem Balkon an?

Beim richtigen Gefäß für die Pflanzen muss unbedingt die Höhe beachtet werden, damit das Gemüse ausreichend wurzeln kann. 30 bis 50 Zentimeter werden hier empfohlen. Ansonsten ist dir bei der Wahl des Kübels freie Wahl gelassen.

Wenn du Lust und Zeit hast, kannst du dir auch ein eigenes kleines Hochbeet auf dem Balkon bauen. Hier findest du eine Anleitung für ein selbstgebautes Hochbeet. Um den Platz auf dem Balkon optimal auszunutzen, versuche in die Höhe zu bauen, zum Beispiel mit Netzen, Gittern, Rankhilfen oder auch hängenden Kübeln.

Am wohlsten fühlen sich die Pflanzen auf halbschattigen Balkonen. Bei einem Südbalkon benutze am besten eine Markise oder einen Sonnenschirm, damit die Pflanzen nicht zu viel Sonne abbekommen. Wenn allerdings gar keine Sonne auf deinen Balkon fällt, eignet er sich leider nicht sonderlich gut zum Bepflanzen.

Wichtiges zu Erde, Gießen und Dünger

Normale Blumenerde ist für Gemüse eher nicht geeignet, wir empfehlen torffreie Pflanzenerde in Bio-Qualität. Die Pflanzen solltest du regelmäßig Gießen, vor allem im Sommer braucht das meiste Gemüse jeden Tag Wasser. Gieße am besten morgens oder abends und nicht in der Mittagshitze. Alle paar Wochen solltest du sie außerdem mit etwas Dünger versorgen.

Hier findest du eine Anleitung, wie du deinen eigenen Naturdünger herstellen kannst. Auch ein selbstgebauter Kompost auf dem Balkon kann toll als Dünger dienen. Denke auch daran, ab und zu welke Blätter von den Pflanzen zu entfernen.

Eine ausreichende Luftzirkulation ist wichtig für die Gesundheit der Pflanzen. Diese kann zum Beispiel durch einen Sichtschutz gestört sein. Achte darauf, dass die Pflanzen möglichst frei stehen. Auch Zigarettenrauch tut dem Gemüse übrigens nicht gut.

Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen!