Beauty

Haarbürste sauber machen: So machst du es richtig

Jeder hat vermutlich mindestens eine Haarbürste zu Hause und diese kann ziemlich schnell schmutzig werden. Bürsten und Kämme nehmen Öl, Schmutz, Staub und Haarprodukte auf.

Wenn du keine saubere Haarbürste oder einen sauberen Kamm benutzt, können Schmutz, Öl und Staub wieder in dein Haar gelangen. Es ist wichtig die Haare aus der Haarbürste zu entfernen, aber auch sie komplett zu reinigen, sodass keine Rückstände mehr auf der Bürste oder auf dem Kamm sind.

Warum ist es wichtig die Haarbürste zu reinigen?

Egal wie oft du deine Haarbürste benutzt, sie kann sich wie ein Schwamm verhalten. Dies bedeutet, dass die alle Arten von Rückständen in ihren Borsten einfangen kann, sowohl von deinen Haaren als auch von der Umwelt.

Haarpflegeprodukte wie Leave-in-Conditioner, Gele oder Haarsprays können sich auf deinem Haar ansammeln und an den Borsten der Bürste haften. Deine Bürste enthält auch abgestorbene Hautzellen, die sich bei jeder Verwendung der Bürste wieder auf dein Haar übertragen können.

Außerdem fallen jeden Tag Haare aus, es ist es normal, 50 bis 100 Haare pro Tag zu verlieren. Ein Großteil dieser Haare kann sich an der Bürste ansammeln.

Partikel in der Umgebung wie Ruß, Staub und anderer Schmutz können sich ebenfalls auf der Haarbürste absetzen und sich im Laufe der Zeit ansammeln. Wenn die Borsten bereits mit Öl oder klebrigen Haarprodukten überzogen sind, können diese Partikel noch leichter an deiner Haarbürste haften bleiben.

Ohne regelmäßige Reinigung können sich all diese Rückstände bei jeder Verwendung deiner Haarbürste in deinem Haar ablagern. Infolgedessen kann es für eine schmutzige Haarbürste viel schwieriger sein, ihre Arbeit zu erledigen und deinem Haar zu helfen, optimal auszusehen.

Wie oft sollte man seine Haarbürste reinigen?

Es gibt keine festen Regeln dafür, wie oft eine Haarbürste gereinigt werden muss. Es hängt wirklich davon ab, welche Art von Produkten und wie oft du wie für dein Haar verwendest.

Wenn du regelmäßig Styling-Cremes, Gele oder Haarspray verwendest, ist es eine gute Faustregel, deine Haarbürste einmal pro Woche zu reinigen.

Wenn du nicht viel Produkt in deinem Haar benutzt, mache es dir zur Gewohnheit, deine Bürste alle 2 bis 3 Wochen zu reinigen.

Versuche zur Erleichterung der Reinigung alle paar Tage, Haare zu entfernen, die sich in den Borsten angesammelt haben.

Haarbürste sauber machen: Anleitung

Das Reinigen einer Haarbürste nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Sobald du weißt, wie es geht, wird es beim nächsten Mal einfacher.

Das brauchst du:

  • Schüssel mit warmem Wasser
  • sanftes Shampoo
  • Backpulver (optional)
  • Schere
  • alte Zahnbürste

Unabhängig davon, ob deine Bürste aus Holz oder Kunststoff besteht, folgt die Reinigungsmethode mit nur wenigen Variationen ähnlichen Schritten.

1. Haare entfernen

Du kannst eine Schere verwenden, um Haare zu entfernen, die sich in den Borsten verfangen haben. Das funktioniert mit vielen langen spitzen Gegenständen. Versuche alle Haare von der Haarbürste zu entfernen, um sie danach gut reinigen zu können.

2. Tauchen und schütteln

Fülle eine Schüssel oder das Waschbecken mit warmem Wasser. Gebe ein paar Tropfen sanftes Shampoo in das Wasser und schwenke es herum, um Schaum zu erzeugen. Für zusätzliche Reinigungskraft kannst du 1 bis 2 Teelöffel Backpulver hinzufügen. Rühre das Wasser gut um.

Haarbürsten aus Plastik kannst du 3 bis 5 Minuten einwirken lassen. Bei einer Haarbürste aus Holz solltest du nur den vorderen Teil mit den Borsten in das Wasser eintauchen.

Nutze deine Hände um die Bürste dann im Wasser zu reinigen. Das Shampoo sorgt dafür, dass auch Rückstände aus Öl gut entfernt werden.

Tipp: Du kannst dafür auch eine alte Zahnbürste benutzen und diese über die Borsten der Haarbürste schrubben.

3. Spülen und trocknen

Wenn du mit der Reinigung deiner Haarbürste fertig bist, spüle sie unter einem kühlen Wasserstrahl aus.

Lasse die Bürste mit den Borsten nach unten auf einem sauberen Tuch oder Handtuch trocknen.

Mehr zum Thema Haare:

Comments are closed.