Ernährung

Heiße Zitrone selber machen: Unser Rezept

Seit kurzem trinke ich morgens gleich als erstes eine leckere heiße Zitrone. Die gesundheitlichen Vorteile von heißer Zitrone sollen vielfältig sein. Zitronen enthalten viel Vitamin C, das das Immunsystem stärkt. Zitronenwasser unterstützt die Verdauung, spült Giftstoffe aus und reinigt die Leber.

Um den größten Nutzen aus heißer Zitrone zu ziehen, musst du es als erstes morgens trinken. Ich glaube nicht, dass das Trinken von heißer Zitrone ein Heilmittel für alles ist, ich finde Zitronenwasser trotzdem ziemlich stark. Genau wie Kombucha. Auch wenn ich also nicht glaube, dass heiße Zitrone „eine Wunderpille“ ist, so hat warmes Zitronenwasser am Morgen doch definitiv gesundheitliche Vorteile.

Zitrone ist ein alkalisches Lebensmittel. Sie ist von sich aus sauer, aber im Inneren Ihres Körpers wird sie basisch.

Heiße Zitrone selber machen: Mein Rezept

  1. Presse Zitronensaft in ein Glas. Sowohl eine einfache Zitruspresse als auch ein Entsafter oder einfach deine Hand funktionieren gut. Es ist eine Frage der persönlichen Vorliebe. Der einzige Unterschied – im Entsafter fängt man die Kerne auf.
  2. Warmes Wasser hinzufügen. Um das Wasser warm zu machen, mische ich kochendes Wasser mit kaltem, gefiltertem Wasser. Eine andere Möglichkeit ist, den Wasserkocher auszuschalten, bevor das Wasser zum Kochen kommt (Du musst nur beim Wasserkocher warten).
  3. Verdünne den Zitronensaft in einem Glas Wasser.
  4. Und schon ist deine selbstgemachte heiße Zitrone fertig. Wenn du möchtest kannst du noch Ingwer, Kurkuma und/oder Honig hinzufügen.
Ingwertee
Besonders im Winter ist die heiße Zitrone ein leckeres Getränk

Heiße Zitrone: Was du noch wissen musst

Hier habe ich noch einige wissenswerte Infos zum Thema selbstgemachte heiße Zitrone zusammengetragen.

Tipps zur Vermeidung von Zahnschmelzschäden

Zitronenwasser (wie Limetten, Grapefruits und Apfelessigwasser) kann mit der Zeit den Zahnschmelz schädigen. Es gibt aber keine Tipps, um Zahnschäden zu verhindern, ohne unser morgendliches Ritual aufzugeben:

  • Zitronenwasser mit einem Strohhalm trinken.
  • Spüle den Mund sofort aus, nachdem du die heiße Zitrone getrunken hast.
  • Vermeide das Zähneputzen für 60 Minuten danach.Verwende eine weiche Zahnbürste und vermeide aggressives Zähneputzen.

Heiße Zitrone und die Verdauung

Zitronensaft selbst hat keine fettverbrennenden Eigenschaften. Entgegen der landläufigen Meinung wird selbst heiße Zitrone deinen Stoffwechsel nicht beschleunigen. Aber es kann bei der Gewichtsabnahme helfen, wenn du Zitronenwasser statt gesüßter Getränke oder Fruchtsäften trinkst. Ansonsten kann Zitronenwasser allein nicht zur Gewichtsabnahme beitragen.
Zitronenwasser hilft außerdem, den Stuhl weicher zu machen und den Stuhlgang zu erleichtern. Das Trinken von heißer Zitrone am Morgen kann bei Verstopfungsproblemen helfen. Zitrone ist ein natürliches Diuretikum. Es lässt dich pinkeln und hält die Blähungen ab. Ein Überschuss an Zitronensäure in Zitronenwasser erhöht die Urinproduktion. Und vergesse dabei nicht, dass du insgesamt mehr Wasser verbrauchst. Da heiße Zitrone die Urinproduktion steigert, bietet es gewisse Entgiftungsvorteile. Denke daran, morgens warmes Zitronenwasser zu trinken, um die beste Wirkung zu erzielen.

Wie stellt man Zitronenwasser mit abgefülltem Zitronensaft her?

Abgefüllter Zitronensaft enthält Sulfite (Konservierungsmittel) und schmeckt komisch. Ich würde die Verwendung von abgefülltem Zitronensaft nicht empfehlen. Er bietet im Vergleich zu frischem Zitronensaft keine gesundheitlichen Vorteile.

Viel Spaß beim Nachmachen :-). Vielleicht interessierst du dich auch für unser Rezept für einen DIY Ingwershot oder einen selbstgemachten Hustensaft?