Beauty

Maske gegen Mitesser selber machen: Anleitung für 12 Masken

Mitesser und große Poren, Pickel und unreine Haut – das kennen (und hassen) wir doch alle. Anstatt alle möglichen chemischen Produkte aus der Drogerie auszuprobieren, bin ich ein Fan von selbst gemachten Masken gegen Mitesser und Pickel. Diese Gesichtsmasken aus Hausmitteln reizen die Haut nicht zu sehr, sind super günstig und helfen vielen sogar besser als teure Pflegeprodukte.

Mitesser entstehen nämlich, wenn die Poren unserer Haut verstopfen. Das kann durch zu viele Cremes und Produkte passieren. Verwende deshalb lieber wenige, auf deinen Hauttyp abgestimmte Pflegeprodukte.

Maske gegen Pickel und Mitesser selber machen

Deine selbst gemachten Masken kannst du anwenden, indem du sie entweder auf dem ganzen Gesicht und Dekolleté aufträgst, oder nur auf Problemstellen wie einzelnen Pickeln. Manche Masken kannst du über Nacht einwirken lassen. Wichtig ist, dein Gesicht vor und nach dem Auftragen der Maske gründlich zu reinigen, zum Beispiel mit einem milden Reinigungsschaum.

Alle Masken solltest du regelmäßig anwenden, um einen Effekt zu verspüren. Trage selbstgemachte Masken etwa 1 bis 2 Mal in der Woche auf.

1. Maske mit Joghurt oder Quark

Joghurt und Quark enthalten Milchsäurebakterien, die deine Haut porentief reinigen. Fast wie ein Peeling! Du kannst den Joghurt und den Quark einfach auf dem Gesicht auftragen und 10 bis 20 Minuten einwirken lassen. Wasche dein Gesicht davor am besten mit lauwarmem Wasser, um deine Poren zu öffnen.

Tipp: Diese Maske eignet sich auch gut für die Badewanne. Durch das heiße Wasser öffnen sich deine Poren umso mehr, die die Maske dann reinigen kann.

Quark enthält reinigende Milchsäure

2. Maske mit Eiweiß

Eiweiß kennst du vielleicht als Bestandteil von Haarmasken. Doch Eier können auch gut gegen Mitesser helfen. Das liegt an den enthaltenen Enzymen und Proteinen. Trenne dafür einfach ein Eiweiß und schlage es schaumig. Lasse die selbstgemachte Maske gegen Mitesser etwa 20 bis 30 Minuten einziehen, bis sie schön fest geworden ist.

Tipp: Werfe das übrige Eigelb nicht weg, sondern verwende es zum Beispiel zum Backen!

3. Maske mit Backpulver oder Natron

Backpulver ist einfach das Hausmittel Nummer 1. Es hilft nicht nur bei der Reinigung von Backöfen, sondern auch bei der Reinigung von deinem Gesicht. Backpulver hilft vor allem auch bei fettiger Haut. Deine eigene Backpulver-Maske stellst du ganz einfach her, indem du Backpulver mit Wasser so lange vermischst, bis eine Paste entsteht, die du gut auftragen kannst. Danach kannst du sie im Gesicht auftragen, kurz einwirken lassen und wieder abspülen.

Tipp: Auf einzelne Pickel oder Problemzonen kannst du die Paste auch über Nacht auftragen und so lange einwirken lassen. Das solltest du aber nur punktuell tun und auf keinen Fall im ganzen Gesicht. Denn so trocknest du deine Haut zu sehr aus.

4. Maske mit Honig

Honig enthält viele Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe. Er spendet der Haut besondere Feuchtigkeit und kann so gegen Mitesser helfen. Vermische den Honig mit etwas Milch, um den Effekt der Milchsäurebakterien gleich mit zu nutzen. Lasse die Maske etwa 10 Minuten einwirken und spüle sie mit lauwarmem Wasser ab.

Tipp: Verwende am besten hochwertigen Honig, der keine Aromastoffe oder Konservierungsmittel enthält.

Honig enthält viele Vitaminstoffe

5. Maske mit Heilerde

Heilerde steckt auch in vielen Beauty-Produkten in der Drogerie. Als Hausmittel kannst du es aber auch in seiner puren Form verwenden und mit etwas Wasser vermischen, bis eine Paste entsteht. Lasse die selbstgemachte Gesichtsmaske so lange in deinem Gesicht, bis sie angetrocknet ist und wasche sie dann ab. Heilerde findest du im Supermarkt, in der Drogerie oder einfach online. Auf Amazon findest du Heilerde schon für unter 5€. Und so eine Packung reicht für viele Gesichtsmasken gegen Pickel und Mitesser.

Tipp: Heilerde ist besonders bei fettiger Haut oder Mischhaut zu empfehlen.

6. Maske mit Aktivkohle

Auch Aktivkohle ist ein echter Beauty-Trend. So entstehen die schwarzen Masken. Die Aktivkohle-Tabletten kannst du klein häckseln und wieder mit Wasser zu einer Paste verrühren und diese dann auf das Gesicht auftragen. Lasse diese Maske nur für etwa 10 Minuten einwirken. Viele schwören auf Aktivkohle als Maske gegen Mitesser. Hier findest du zum Beispiel Aktivkohle schon als Pulver auf Amazon.

Tipp: Weiter unten erfährst du, wie du mit Aktivkohle auch eine Maske zum Abziehen selber machen kannst.

7. Maske mit Zitrone

Zitrone wirkt gut gegen Mitesser, da der Saft viel Säure enthält und leicht aggressiv ist. Wir empfehlen, Zitronensaft einfach mit einer anderen Maske deiner Wahl zu vermischen. Zum Beispiel mit etwas Quark, der die Haut wieder etwas beruhigt, die von der Zitrone etwas gereizt wird.

Tipp: Gib erst einmal etwas weniger Zitronensaft hinzu und schaue, wie deine Haut darauf reagiert. Bei sehr trockener Haut lass die Zitrone lieber weg.

Zitronensaft hilft gegen Mitesser

8. Maske mit Teebaumöl

Teebaumöl ist vor allem für seine antibakterielle Wirkung bekannt. Hier findest du mehr über die Wirkung von Teebaumöl. Genau wie den Zitronensaft, kannst du in die anderen Gesichtsmasken einige Tropfen Teebaumöl geben. Der Geruch ist zwar gewöhnungsbedürftig, die Wirkung aber effektiv. Für eher trockene Haut empfehle ich Quark mit Teebaumöl, für eher fettige Haut empfehle ich Heilerde-Paste mit Teebaumöl. Teebaumöl findest du in der Drogerie oder hier auf Amazon.

Tipp: Trage Teebaumöl nie pur auf das Gesicht auf, denn das reizt die Haut.

9. Maske mit Hefe

Hefe besitzt viele Vitamine und hat außerdem eine natürliche reinigende Wirkung. Vermische warme Milch mit einem Würfel frische Hefe und verrühre alles zu einer Paste. Lasse das ganze etwas einwirken und spüle dein Gesicht danach mit lauwarmem Wasser ab.

Tipp: Hefe kannst du auch auf einzelnen Pickeln über Nacht benutzen, um sie auszutrocknen.

10. Maske mit Aloe Vera

Aloe Vera gilt als eine der ältesten Heilpflanzen und wirkt feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich eine solche Zimmerpflanze anzuschaffen, denn Aloe Vera hilft gegen alles Mögliche, als Gesichtsmaske eben auch gegen Pickel und Mitesser. Hier findest du eine Anleitung für selbst gemachtes Aloe Vera Gel. Dieses Gel kannst du nach Belieben noch mit Quark und Zitronensaft vermischen. Lasse die Maske etwa 10 Minuten auf der Haut.

Tipp: Aloe Vera findest du im Gartencenter, Biomarkt oder online.

Trenne das Gel der Aloe Vera aus den Blättern

Maske gegen Mitesser selber machen zum Abziehen

Beliebt sind auch Masken zum Abziehen, sogenannte Peel-off-Masken. Nachdem man diese aufgetragen hat und sie fest geworden sind, zieht man sie vom Gesicht ab, anstatt sie abzuwaschen. Wir haben zwei verschiedene Varianten für euch zum Selber machen.

11. Maske mit Milch

Genau wie beim Joghurt und Quark enthält Milch reinigende Milchsäurebakterien. Um daraus eine Peel-off-Maske zu machen, brauchst du außerdem noch Gelatinepulver oder eine pflanzliche Alternative. Vermische Milch und Gelatine im Verhältnis 3 zu 1, erwärme das Ganze und verrühre es zu einer Paste. Trage die lauwarme Maske auf dein Gesicht auf und ziehe sie nach etwa 15 Minuten vorsichtig ab.

Tipp: Diese Maske eignet sich auch super für empfindliche oder trockene Haut.

12. Maske mit Aktivkohle

Viele schwören auf Masken mit Aktivkohle zum Abziehen. Dafür brauchst du allerdings Klebstoff, am besten einen für Kinder geeigneten und naturbasierten Klebstoff. Teste vorher an deinem Unterarm, ob du auf den Kleber allergisch reagierst. Für empfindliche Haut ist diese Maske eher ungeeignet. Zerkleinere Kohletabletten und gebe den Kleber hinzu. Oder verwende Aktivkohle-Pulver. Mische das Ganze so, dass eine Paste entsteht, die du auf deinem Gesicht auftragen kannst. Auch hier kannst du die Maske abziehen, sobald sie nach etwa 15 Minuten festgeworden ist.

Tipp: Benutze einen Make-up-Pinsel, um die Maske einfach aufzutragen.

In diesem Video wurde das Rezept übrigens einmal getestet:

Und hier findest du von uns noch mehr Tipps gegen Pickel und Hausmittel gegen Mitesser. Doch erst einmal viel Spaß mit den Gesichtsmasken. 🙂