Ernährung

Pasta selber machen ohne Ei: Grundrezept für den Teig

Die meisten trockenen Nudeln sind vegan, frische Pasta wird aber klassisch mit Mehl und Eigelb hergestellt.

Pasta selber machen ohne Ei

Wenn du mit einer Nudelmaschine frische Nudeln ohne Ei machen möchtest, haben wir ein Rezept für dich, das garantiert funktioniert.

Zutaten für 4 Portionen Nudeln

  • 250 Gramm Mehl Typ 1050
  • 150 Gramm Hartweizengrieß
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 160 Milliliter Wasser

Zubereitung

  1. Vermische Mehl, Hartweizengrieß und Salz. Forme einen Hügel mit einer Mulde in der Mitte, ähnlich wie bei einem Hefeteig.
  2. Gebe Olivenöl und Wasser in die Mulde und beginne den Teig von innen nach außen zu kneten. Du kannst auch eine Gabel dafür verwenden.
  3. Den Teig dann möglichst lange (5 bis 10 Minuten) kneten und eine Kugel formen. Mit Frischhaltefolie umwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.
  4. Nutze ein Nudelholz und Mehl, um anschließend Nudeln aus dem Teig zu formen. Das geht mit einer Nudelmaschine oder einem Messer. Lasse die geschnittene Pasta dann noch etwa 10 bis 15 Minuten ruhen.

Zubereitung der selbstgemachten Pasta

Die Nudeln kannst du in kochendem Salzwasser bissfest garen. Je nach Dicke der Nudeln kann das 3 bis 10 Minuten dauern, probiere einfach ein paar Mal die Nudeln, bis sie die gewünschte Bissfestigkeit haben. Aus dem Nudelteig kannst du auch Tortellini oder Ravioli selber machen.

Tipp: Zu den veganen Nudeln passt selbstgemachter veganer Parmesan besonders gut.