Haushalt

Raumduft mit Backpulver selber machen: 3 Anleitungen

Manchmal riechen unsere Häuser und Wohnungen ein wenig. Ob es nun ein stinkender Mülleimer unter dem Waschbecken oder das Badezimmer ist (aus offensichtlichen Gründen), die Herstellung eines selbstgemachten Lufterfrischers ist der perfekte Weg, den Gestank zu bekämpfen. ls ich ein Kind war, hatte meine Familie immer eine Sprühflasche eines in einem durchschnittlichen Geschäft gekauften Aerosol-Lufterfrischers für das Badezimmer, der auf dem Toilettentank stand und bereit war, das Badezimmer im Handumdrehen „aufzufrischen“. Diese Sprays schienen nie etwas zu bewirken, um den Gestank loszuwerden. Sie fügten der Mischung lediglich einen kränklich süßen Geruch hinzu und verschlimmerten schließlich den Raumgeruch.

Versuche stattdessen, einen hausgemachten Lufterfrischer als Alternative zu chemischen Sprays aus dem Laden herzustellen. Backpulver eignet sich dafür besonders gut. Backpulver hat viele Verwendungsmöglichkeiten rund ums Haus, aber es ist wahrscheinlich am effektivsten als Geruchsabsorber. Deshalb ist es die ideale Zutat für gesunde, umweltfreundliche und budgetfreundliche Lufterfrischer. Ganz gleich, ob man einen Sprüh-Lufterfrischer für das ganze Haus, einen Tisch-Lufterfrischer für einen bestimmten Raum oder einen Lufterfrischer für einen stinkenden Teppich braucht, Backpulver kann die Arbeit erledigen. Man muss es nur mit den richtigen Zutaten mischen, um seinen Nutzen zu maximieren.

Anleitungen für selbstgemachten Raumduft mit Backpulver:

Lufterfrischer herstellen
Tisch-Raumduft selber machen
Anleitung für Teppich-Spray

Backpulver-Lufterfrischer-Spray herstellen

Sprays sind besonders praktisch, weil man sie nach Bedarf überall verwenden kann.

Schritt 1

Vermische Backpulver und ätherisches Öl. Gebe 1 Esslöffel (14 g) Backpulver in eine kleine Schüssel. Mische mit einem Löffel 5 bis 6 Tropfen eines ätherischen Öls mit dem Backpulver, bis sie gut vermischt sind. Du musst dem Lufterfrischer nicht unbedingt ein ätherisches Öl hinzufügen. Das Backpulver absorbiert Gerüche und hilft so, die Luft von selbst zu erfrischen. Durch die Zugabe des ätherischen Öls kann der Lufterfrischer jedoch auch einen angenehmen Duft abgeben. Verwende dein bevorzugtes ätherisches Öl zum Beduften des Lufterfrischers. Wenn man kreativ werden möchten, kann man sogar zwei oder mehr Öle mischen, um einen individuellen Duft zu kreieren. Ätherische Öle wie Lavendel, Kamille, Pfefferminze, Zitrone, Eukalyptus und Rosmarin sind alles gute Optionen. Hier findest du die Wirkung einiger bekannter ätherischen Öle:

Infografik ätherische Öle

Schritt 2

Gieße jetzt die Backpulvermischung in eine leere Sprühflasche. Versuche jedoch nicht, sie direkt aus der Schüssel zu gießen, da man sonst schnell eine Sauerei machen kann. Verwende einen Löffel, um das Pulver vorsichtig in die Flasche zu geben. Wenn du einen kleinen Trichter hast, kannst du diesen verwenden, um die Backpulvermischung in die Flasche zu füllen. Dadurch wird verhindert, dass die Mischung beim Ausgießen überall hinfliegt. Füge genügend Wasser zum Backpulver hinzu, um eine Sprühflasche zu füllen, und schüttele es gut durch. Achte darauf, destilliertes Wasser für den Lufterfrischer zu verwenden. Hier findest du günstige Sprühflaschen auf Amazon, die du dafür gut verwenden kannst.

Schritt 3

Sprühe den Lufterfrischer überall dort auf, wo du ihn brauchst. Nachdem du die Flasche geschüttelt hast, um alle Zutaten vollständig zu vermischen, kannst du den Lufterfrischer verwenden. Sprühe den Lufterfrischer in einen ganzen Raum, um die Luft zu erfrischen, oder sprühe ihn gezielt auf bestimmte Gegenstände, wie z. B. Ihr Sofa oder ein Paar riechende Turnschuhe.

Tisch-Backpulver-Lufterfrischer selber machen

Ein Tisch-Lufterfrischer ist eine schöne Dekoration und trotzdem super praktisch.

Schritt 1

Mische das Backpulver und das ätherische Öl in einem Glas. Geben 90 g Backpulver und 15 bis 25 Tropfen eines ätherischen Öls in ein kleines Glas. Verwende einen Löffel und rühre beides vorsichtig zusammen, bis sie vollständig vermischt sind. Wenn du einen stärkeren Duft für deinen Lufterfrischer möchtest, kannst du nach und nach mehr von dem ätherischen Öl untermischen.

Schritt 2

Befestige den Deckel auf dem Glas. Sobald das Backpulver und das ätherische Öl gemischt sind, legen den Deckel und ein Papier oder ein Tuch auf das Glas. Drehe den Deckel gut um, um sicherzustellen, dass die Abdeckung sicher sitzt. Es ist wichtig, einen Überzug aus Papier oder Stoff zu verwenden, z.B. Baumwolle oder Leinen. Diese Materialien verhindern, dass das Backpulver ausläuft, lassen aber dennoch den Duft aus dem Glas entweichen. Verwende keine Metall- oder Kunststoffabdeckung, die das Backpulver daran hindert, Gerüche zu absorbieren und die ätherischen Öle daran, ihren Duft abzugeben.

Schritt 3

Wenn du den Lufterfrischer sicher auf dem Glas befestigt hast, ist er sofort einsatzbereit. Stelle ihn auf einen Tisch oder eine Arbeitsplatte, wo immer df die Luft erfrischen soll. Küche und Bad sind ideale Standorte, aber du kannst ihn auch in deinem Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Kinderzimmer aufstellen. Wenn der Lufterfrischer seinen Duft verloren zu haben scheint, schüttele das Glas. Dadurch wird der Duft neu verteilt und erfrischt.

Herstellung von Backpulver-Teppich-Duftspendern

Teppiche müffeln oft schnell und gerade da ist der Geruch nicht so einfach wieder herauszubekommen.

Schritt 1

Mahle frische Kräuter. Während die ätherischen Öle im Lufterfrischer dazu beitragen, Ihrem Teppich einen angenehmen Duft zu verleihen, kann die Zugabe von Kräutern, die die Öle ergänzen, die Wirkung verstärken. Beginne damit, 2 bis 3 Zweige von getrockneten Kräutern in einer Kaffeemühle oder einem Mixer zu mahlen, damit sie fein genug sind, um sie mit dem Backpulver zu vermischen. Du kannst alle Kräuter verwenden, die du magst, aber es hilft, diejenigen auszuwählen, die dem ätherischen Öl entsprechen. Wenn man zum Beispiel ätherisches Lavendelöl verwendet, verwende dazu getrockneten Lavendel für den intensivsten Lavendelduft. Du kannst auch getrockneten Rosmarin mit ätherischem Rosmarinöl oder getrocknete Minze mit ätherischem Pfefferminzöl kombinieren. Wenn du es vorziehst, kannst du mit deinen Kombinationen aus ätherischem Öl und Kräutern auch kreativ sein. Versuche zum Beispiel, das ätherische Öl von Lavendel mit getrocknetem Rosmarin zu kombinieren, um einen einzigartigen Duft zu erhalten. Getrockneter Salbei lässt sich auch gut mit ätherischem Zitronenöl kombinieren, während getrocknete Minze und ätherisches Wildorangenöl eine gute Kombination darstellen.

Schritt 2

Kombiniere alle Zutaten in einem Glas mit Deckel. Nachdem du die Kräuter gemahlen hast, gebe sie zusammen mit 180 g Backpulver und 30 bis 40 Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl in ein Glas mit Deckel. Setze den Deckel auf das Glas und schüttele es gut, um die Zutaten gründlich zu vermischen. Lasse die Mischung über Nacht ruhen. Auch wenn die Lufterfrischer-Zutaten gemischt werden, ist es am besten, sie nicht sofort zu verwenden. Lassen die Mischung über Nacht im Glas ruhen, um sicherzustellen, dass das Backpulver den Duft der ätherischen Öle vollständig absorbiert.

Schritt 3

Sprühe das Erfrischungsmittel über deinen Teppich und lasse es einwirken. Nachdem die Mischung über Nacht geruht hat, kannst du das Teppichauffrischungsmittel verwenden. Sprühe es leicht über den Teppich, den du auffrischen möchtest, und lasse es etwa 15 Minuten einwirken. Du kannst einen Löffel verwenden, um den Lufterfrischer zu verteilen, oder einen Schüttlerdeckel auf das Glas legen, damit du direkt aus dem Behälter streuen kannst. Sauge dann das Auffrischungsmittel auf. Wenn das Teppichauffrischungsmittel einige Minuten auf dem Teppich gelegen hat, sauge den Teppich wie gewohnt ab. Achten darauf, die gesamte Backpulvermischung aufzusaugen, um den Teppich wirklich aufzufrischen. Überprüfen vor der Verwendung des Teppichauffrischers die Bedienungsanleitung deines Staubsaugers, um sicherzustellen, dass das Backpulver das Gerät nicht beschädigt und die Filter nicht verstopft.

Viel Spaß beim Nachmachen! Vielleicht interessiert dich ja auch unsere Anleitung für ein selbstgemachtes Duftöl.