Ernährung

Salatkräuter selber machen: Einfaches Rezept für den Vorrat

Jeder kennt diese kleinen Tütchen aus dem Supermarkt, mit denen man sein Salatdressing schnell würzen kann. Doch auch wenn sie sich selbst oft als Salatkräuter bezeichnen, sind meistens mehr Zucker, Konservierungsstoffe und chemische Stoffe drin als echte Kräuter.

Außerdem fällt natürlich Verpackungsmüll an, wenn man für jedes Dressing Salatkräuter aus der Tüte benutzt. Du kannst diese Mischung aber auch einfach selbst zuhause auf Vorrat machen.

Salatkräuter selber machen

Wenn du Salatkräuter selber machst weißt du genau was drin ist und kannst die Mischung ganz nach deinem Geschmack herstellen.

Das brauchst du dafür

Die Basis bilden frische Salatkräuter. Die kannst du auf dem Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt kaufen oder auch auf deinem Balkon selber ziehen. Es eignen sich verschiedene Kräuter, die du nach Belieben mischen kannst.

  • Petersilie
  • Dill
  • Basilikum
  • Schnittlauch
  • Liebstöckel
  • Löwenzahn

Ansonsten brauchst du nur noch folgende Zutaten für deine selbstgemachten Salatkräuter.

  • Salz
  • Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

Dann kannst du auch schon loslegen.

Salatkräuter selber machen: Anleitung

  1. Wasche die frischen Kräuter und lege sie auf einem Backblech aus
  2. Lasse sie hier gut durchtrocknen
  3. Im Mixer kannst du die Kräuter dann gut zerkleinern
  4. Gebe die Kräuter in ein Gefäß und wiege sie. Gib pro 100g Kräutern 10g Salz und 1 Teelöffel hinzu
  5. Rühre die Mischung gut durch, bis sich alles vermischt
  6. Bewahre die Salatkräuter luftdicht und dunkel auf

Alternativ kannst du am Ende auch noch andere Gewürze hinzufügen, die du sonst in das Salatdressing gibst. Zum Beispiel Knoblauch, Salz oder Pfeffer.