Ernährung

Sauce Hollondaise einfach selber machen: Unser Rezept

Die Sauce Hollandaise ist eine klassische cremige Sauce, die ich nicht nur gerne in der Spargelsaison esse, sondern die sich perfekt zum Frühstück oder Brunch eignet! Dieses Rezept ist einfach und fehlerfrei. Es dauert nur 5 Minuten in einem Mixer. Esse die Sauce zu pochierten Eiern, Eier Benedict, Gemüse oder verschiedenen andere Rezepten, um sie köstlich abzurunden.
Wenn du schon einmal Eier Benedict gegessen hast, ist dir diese reichhaltige und butterartige Sauce wahrscheinlich schon einmal begegnet. Sie hat die cremigste Konsistenz und ihre Aromen verschmelzen wunderbar mit Zutaten wie Eiern, Spargel oder Lachs.

Rezept für selbstgemachte Sauce Hollondaise

Diese Sauce mag zwar etwas ausgefallen wirken, aber sie ist tatsächlich sehr leicht zuzubereiten! Aber wie bei vielen anderen Emulsionen kann die Angst, dass sie sich trennt oder nicht zusammenkommt, etwas nervenaufreibend sein. Deshalb werde ich dir heute Schritt für Schritt erklären, wie man die perfekte hausgemachte Sauce Hollandaise herstellt.

Zutaten

Alles, was du für diese Soße brauchst, sind sechs Zutaten. Und die hast du wahrscheinlich schon in deiner Küche.

  • Eigelb von 3 Eiern
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • eine Prise Cayennepfeffer
  • 125 ml geschmolzene Butter

Zubereitung

Schmelze die Butter in der Mikrowelle (achte darauf, dass sie zugedeckt ist, da sie sonst spritzt) etwa 1 Minute lang, bis sie heiß ist. Alternativ kannst du sie auch auf dem Herd erhitzen.
Gebe das Eigelb, den Zitronensaft, Senf, Salz und Cayennepfeffer in einen Hochleistungsmixer und püriere die Butter 5 Sekunden lang, bis sie gar ist.
Lasse den Mixer auf mittlerer Stufe laufen und lasse die heiße Butter langsam in die Mischung einströmen, bis sie emulgiert ist.
Die Sauce Hollandaise in eine kleine Schüssel gießen und warm servieren.

Tipps zum Sauce Hollondaise selber machen

Jetzt kommen noch einige Experten-Tipps von mir zum Thema Sauce Hollondaise.

Sauce strecken

Wenn du mehr Soße möchtest, füge einfach noch ein Eigelb und mehr geschmolzene Butter hinzu.

Konsistenz verbessern

Ich erwähne dies oben, aber nur um es noch einmal zu wiederholen… die Butter muss heiß sein, nicht nur geschmolzen. Das Rezept wird nicht mit lauwarmer Butter emulgieren.

Aber für den Fall, dass deine Soße doch einmal in die Hose geht und zu einer gesprenkelten Sauerei wird, mache dir keine Sorgen. Nachfolgend findest du zwei Methoden, mit denen du versuchen kannst, deine Sauce wieder zum Leben zu erwecken.

  1. Mische 1-2 Esslöffel kochend heißes Wasser: Während des Pürierens langsam in das heiße Wasser geben und mischen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
  2. Füge ein zusätzliches Eigelb hinzu: Während der Mixer eingeschaltet ist, füge ein zusätzliches Eigelb mit einem Teelöffel heißem Wasser in den Mixer und verrühre es, bis es perfekt cremig ist.

Stabmixer statt Mixer verwenden?

Ja, unbedingt! Wenn du einen Stabmixer hast, füge alle Zutaten außer der heißen Butter hinzu. Schalte den Stabmixer ein (und stelle ihn fest auf den Boden der Tasse oder des Glases) und träufel langsam die Butter hinein. Die Butter beginnt zu emulgieren, und wenn du die ganze Butter eingefüllt hast, ist die selbstgemachte Sauce Hollondaise fertig!

Selbstgemachte Sauce Hollondaise lagern

Diese Sauce wird am besten frisch serviert, du hast jedoch die Möglichkeit, sie wieder aufzuwärmen. Aber denke daran, dass es eine Chance geben könnte, dass deine Eier ein wenig aufkochen. Hier sind also zwei Möglichkeiten des Aufwärmens – sei nur vorsichtig!

  1. Mikrowelle: Gebe die Sauce Hollandaise in eine Glasschüssel und lasse sie in der Mikrowelle im 15-Sekunden-Takt erhitzen. Wiederhole diesen Vorgang, bis deine Sauce vollständig aufgewärmt ist.
  2. Herdplatte: Gieße die Sauce Hollandaise bei schwacher Hitze in eine Pfanne. Gebe ein wenig geschmolzene Butter und Wasser hinzu, um die Sauce wieder zu emulgieren und ihr eine glatte Textur zu verleihen. Sobald die Sauce erwärmt ist, die Sauce wieder in eine Servierschüssel geben.

Viel Spaß beim Nachmachen! Hier findest du noch mehr Rezepte auf unserem Blog.