Haushalt

So kannst du Schweißgeruch aus Kleidung entfernen

Sport zu treiben hat definitiv seine Vorteile, aber ein großer Nachteil ist Schweiß! Leider kann Schweiß an unserer Kleidung haften und sogar nach dem Waschen und Trocknen der Kleidungsstücke zurückbleiben. Übrigens natürlich auch ganz ohne Sport: Schwitzen ist völlig normal.

Wir zeigen dir, wie du Schweißgerüche aus deiner Kleidung entfernen kannst.

Warum Körpergeruch an der Kleidung haften bleibt

Leider reicht es nicht immer Kleidung mit normalem Waschmittel zu waschen um Schweißgeruch zu entfernen. Körpergeruch – oder genauer gesagt, Körpertalg – ist klebrig und setzt sich in Textilien fest, wodurch er schwer zu entfernen ist. Das Waschen von Kleidung in heißem Wasser kann den Talg zwar entfernen, aber die meisten Sportklamotten sind aus synthetischen Materialien hergestellt. Diese Materialien können nicht immer in heißem Wasser gewaschen werden, sodass der Talg nicht immer vollständig entfernt wird.

Obwohl das Material des Kleidungsstücks einen Teil des Problems ausmacht, ist die Art und Weise, wie wir die Kleidung waschen, das eigentliche Problem. In einem normalen Waschgang tötet man die Bakterien nicht ab, sondern bringt sie nur durcheinander. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man Schweißgeruch richtig aus der Kleidung entfernt. Andernfalls kann es ganz schön nerven.

Schweißgeruch aus Kleidung entfernen

Wie sollte man also vorgehen, um Schweißgeruch aus Kleidung zu entfernen? Es gibt verschiedene Techniken, die du ausprobieren kannst. Wir sind sicher, dass mindestens eine davon dein Problem lösen wird. Außerdem hast du wahrscheinlich schon eine Menge dieser Hausmittel im Haus.

Tipp: Drehe das Kleidungsstück immer auf links, so erzielst du meistens die besten Ergebnisse.

Aspirin

Aspirin kann helfen, stinkenden Schweiß zu entfernen. Diese Chemikalie ist säurehaltig, was sie nützlich macht, um Gerüche zu neutralisieren. Und Aspirin enthält Salicylsäure, die nützlich ist, um Schweißflecken und Gerüche zu entfernen.

  • Mische drei weiße, nicht ummantelte Aspirintabletten in einer Tasse mit warmem Wasser.
  • Nehme eine Nagelbürste oder eine alte Zahnbürste. Schrubbe die Lösung in den verschwitzten Bereich.
  • Lasse sie mindestens 20 Minuten einwirken.
  • Wasche und trockne das Kleidungsstück wie gewohnt.
  • Wiederhole den Vorgang, wenn der Geruch bestehen bleibt.
Medikamente

Zitronensaft

Zitronen eignen sich natürlich hervorragend für Rezepte, aber auch zum Reinigen, da die Säure der Zitronen schlechte Gerüche neutralisieren kann. Um Zitronensaft zur Beseitigung von Schweißgeruch zu verwenden, gehe folgendermaßen vor:

  • Entsafte mehrere Zitronen.
  • Mische den Saft mit zwei Litern warmem Wasser.
  • Lasse es eine Weile abkühlen.
  • Weiche verschwitzte Kleidung mindestens 30 Minuten lang darin ein.
  • Unter kaltem Wasser ausspülen.
  • Zum Trocknen draußen aufhängen.
Zitronen

Backpulver

Backpulver ist ideal gegen Schweißflecken. Backpulver bringt Säure- und Geruchsmoleküle in einen neutralen Zustand und hilft so, schlechte Gerüche loszuwerden.

  • Stelle eine Paste her, indem du Backpulver und warmes Wasser mischst.
  • Reibe die Paste auf die verschwitzten Stellen des Kleidungsstücks.
  • Lasse sie mindestens 15 Minuten einwirken. Du kannst sie auch über Nacht einwirken lassen.
  • Wasche es wie gewohnt.
Backen mit Eiern

Salz

Salz ist bekannt dafür, dass es eine starke antibakterielle Wirkung hat. Es kann die Bakterien abtöten, die möglicherweise den Gestank deiner verschwitzten Kleidung verursachen.

  • Gieße etwas Salz in eine große Schüssel.
  • Fülle sie halbvoll mit warmem Wasser.
  • Rühre um, damit sich das Salz auflöst.
  • Weiche die betroffenen Stellen deiner verschwitzten Kleidung in der Lösung ein.
  • Waschen die Kleidung ganz normal.
Zuckerarten

Essig

Destillierter weißer Essig ist aufgrund seiner ätzenden Wirkstoffe ein großartiges Mittel, um alles zu neutralisieren, einschließlich Schweißgeruch. Befolge diese einfachen Schritte, um stinkende Gerüche loszuwerden:

  • Kombiniere einen Teil destillierten weißen Essig mit einem halben Teil kaltem Wasser.
  • Weiche die betroffenen Kleidungsstücke 20 Minuten lang ein.
  • Wasche sie wie gewohnt.

Destillierter weißer Essig hat nicht den angenehmsten Geruch. Glücklicherweise bleibt der Geruch jedoch nicht bestehen, nachdem du die Wäsche gewaschen hast. Allerdings kann die Zugabe von ein paar Tropfen ätherischem Öl – wie Zitrone oder Teebaum – helfen!

Duftöle

Tipps zum Entfernen von Gestank aus der Kleidung

Obwohl diese Methoden wunderbar sind, gibt es noch ein paar weitere Tipps um Schweißgeruch auf Kleidung bestmöglich zu entfernen.

Wasche deine Kleidung sofort

Nach einem Workout im Fitnessstudio oder einem besonders schweißtreibenden Arbeitstag ist es am besten, die Kleidung sofort zu waschen. Das stoppt die Bakterien in ihren Bahnen, so dass sie sich nicht weiter auf der Kleidung vermehren können.

Viele Waschmaschinen

Verwende den Gefrierschrank

Wenn du die Kleidung nicht sofort waschen willst, lege sie in den Gefrierschrank. Das Einfrieren tötet die Bakterien nicht ab, aber es stoppt sie am Wachstum. Es ist also auf jeden Fall viel besser, als die verschwitzte Kleidung ein paar Tage in der Sporttasche zu lassen, bevor du die Wäsche wäschst.

Zeichen gefriergeeignet

Verwende natürliches Waschmittel in der richtigen Menge

Normale Waschmittel enthalten synthetische Duftstoffe. Diese neigen dazu, schlechte Gerüche zu überdecken, anstatt sie zu entfernen. Wenn diese Duftstoffe verblassen, ist der Geruch immer noch da. Natürlich duftende Waschmittel hingegen verwenden meist Backpulver, das ideal zur Geruchsbeseitigung geeignet ist.

Waschsoda

Wasche die Kleidung von innen nach außen

Der Schweiß und die Öle befinden sich auf der Innenseite deiner Kleidung. Wenn du sie von innen nach außen wäschst, haben das Waschmittel und das Wasser eine bessere Chance, den Schweiß direkt zu bekämpfen.

T-Shirt

Halte deine Waschmaschine sauber

Das ist etwas, das man leicht vergisst. Aber du solltest deine Waschmaschine einmal im Monat reinigen. Einige Maschinen haben eine Selbstreinigungsfunktion. Du kannst aber auch destillierten weißen Essig in den Spender geben und bei der heißesten Temperatur in einem regelmäßigen Zyklus waschen, um sie zu reinigen.

Wäschekorb

Keine Kommentare