Fitness

Stinkende Sportkleidung: Geruch effektiv entfernen

Frischer Schweiß ist fast geruchsneutraler, getrockneter Schweiß riecht dafür umso mehr. Dieses Problem kommt deshalb häufig bei Sportkleidung vor, die sogar nach dem Waschen noch müffeln kann.

Geruch aus Sportkleidung entfernen

Es gibt einige Tipps, die du beachten kannst, sodass es im Wäschekorb und im Kleiderschrank nicht mehr nach Schweiß riecht.

Sportkleidung aufhängen

Wenn du vom Sport kommst und die Kleidung noch leicht feucht ist, dann hänge sie erst einmal auf bis sie komplett trocken ist. Am besten geht das natürlich im Garten oder auf dem Balkon. So kann die Kleidung schon einmal etwas auslüften. Wichtig ist, die Kleidung nicht zusammengeknüllt in der Sporttasche zu lassen, sondern so schnell wie möglich aufzuhängen.

Direkt waschen

Am effektivsten, aber leider nicht immer am praktischsten ist es, die Kleidung direkt nach dem Sport zu waschen. Wenn du einmal in der Woche laufen kannst, kannst du es dir zur Routine machen danach immer die Waschmaschine anzuschalten. Alternativ kann auch eine kurze Handwäsche der Sportkleidung, danach lufttrocknen und dann in die Waschmaschine viel gegen Gerüche helfen.

Richtig waschen

Sportkleidung wäscht man eigentlich bei 30 oder 40 Grad, ab und zu kannst du sie aber auch gesammelt bei 60 Grad waschen, um den Geruch einmal komplett zu entfernen. Wasche die Kleidung außerdem immer auf links gedreht. Wir empfehlen dir ein nachhaltiges Waschmittel und bei Bedarf ein ökologisches Wäscheparfüm. Etwas Sauerstoffbleiche oder Essig können für guten Geruch in der Waschmaschine sorgen.

Benutze außerdem keinen Weichspüler und keinen Trockner, das kann Schweißgeruch bei Sportkleidung sogar noch verstärken.

Wenn du möchtest kannst du auch ein spezielles Sportwaschmittel gegen des Schweißgeruch ausprobieren.