Haushalt

Teppich entsorgen: Diese Möglichkeiten gibt es

Lesedauer
Lesezeit für Schnell-Leser: 2 Minuten
Lesezeit für Wort-Genießer: 4 Minuten

Du hast einen alten Teppich, den du entsorgen möchtest? Wer noch nie einen Teppich entsorgt hat, stellt sich die Frage, wie er diesen fachgerecht und richtig entsorgen kann. Wir erklären, welche Möglichkeiten es gibt und wie man seine alten Teppiche am besten loswird.

Tipp: Für alle genannten Möglichkeiten ist es egal, ob es um einen Teppich aus Naturfaser oder Kunststofffaser geht. Beide werden auf die gleiche Weise entsorgt.

Teppich entsorgen

Teppich entsorgen über den Restmüll

Teppiche werden nicht recycelt, sondern bei der Müllentsorgung verbrannt. Das bedeutet, dass die im Restmüll entsorgt werden können.

Der Restmüll kommt eigentlich nur bei kleineren Teppichen in Frage. Damit diese in die Tonne passen kannst du sie einfach mit einem geeigneten Messer in kleinere Stücke schneiden.

Teppich entsorgen über den Sperrmüll

Man kann Teppiche auch einfach beim Sperrmüll entsorgen. Melde dich dafür einfach über deine Stadt für die nächste Sperrmüllabholung an. Mindestens einmal im Jahr ist diese auch in fast jeder Stadt kostenlos.

So musst du zwar auf deinen Termin warten, brauchst den Teppich aber nicht zu transportieren. Das ist zum Beispiel eine super Möglichkeit einen sehr großen Teppich einfach zu entsorgen, wenn du kein Auto besitzt.

Teppich entsorgen über den Wertstoffhof

Wer keinen Platz hat, um den Teppich bis zum nächsten Sperrmüll zu lagern, kann sich auch nach dem nächsten Wertstoffhof umsehen. Bei den meisten ist es nicht weit bis zum nächsten Wertstoffhof und dort solltest du deinen Teppich entsorgen können.

Bevor du ihn aber einfach irgendwo abladest, frag beim Personal vor Ort oder telefonisch noch einmal nach, ob und an welcher Stelle du deinen Teppich dort entsorgen kannst. Hier kann es nämlich auch einmal zu Kosten kommen (in der Regel nur wenn dein Teppich wirklich sehr groß ist).

Teppich entsorgen über den Händler

Wenn du deinen Teppich entsorgen möchtest, weil du dir bereits einen neuen gekauft hast oder vorhast einen zu kaufen, kannst du beim Händler einmal nachfragen. Manche Firmen bieten es an, bei der Lieferung des neuen Teppichs den alten mitzunehmen und zu entsorgen.

Fragen kostet nichts und so sparst du dir auf jeden Fall Zeit und Transport.

Teppichboden entsorgen

Generell funktioniert die Entsorgung von Teppichboden genauso wie die von Teppichen. Hier musst du nur wahrscheinlich für einen einfachen Transport mit dem Messer ran und diesen etwas zerkleinern.

Aufpassen musst du nur, wenn der Teppichboden angeklebt war und Kleberückstände oder sogar Mörtel an diesem kleben. Ist zu viel Kleber an deinem Teppich, ist es kein reiner Teppich mehr, sondern nach Definition Bauschutt. Bauschutt wird natürlich ganz anders entsorgt als ein Teppich.

Deshalb entferne Kleberückstände oder Mörtel von dem Teppichboden, bevor du beides fachgerecht entsorgst.

Falls der Teppich doch noch zu retten ist, empfehle ich dir diesen Beitrag über die Reinigung von Teppichen. Denn aus den Fasern bekommt man auch alles mögliche wieder raus.

Tipp: Wie du deine alten Handys entsorgen kannst, erfährst du im nächsten Beitrag.