Ernährung

Wassermelonenschale essen: So kannst du die Schale verwerten

Was tun mit Melonenschale? Diese Frage haben sich bestimmt die meisten von und schon einmal gestellt. Denn wer eine Wassermelone ist, hat danach ziemlich viel Müll. Aber ist die Schale wirklich Müll? In unserem Beitrag zeigen wir dir, wie du Melonenschale noch essen oder anders verwerten kannst.

Kann man die Melonenschale essen?

Die weiße Schicht zwischen grüner Haut und rotem Fruchtfleisch ist bedenkenlos essbar. Sie schmeckt nur nicht so süß.

Tipp: Hebe diese Schicht einfach für deinen nächsten Smoothie auf. Hier stört der säuerliche Geschmack nicht und du bekommst die ganze Power der Vitamine.

Die ganz äußere grüne Haut solltest du nicht essen. Da es aber wirklich nur eine kleine äußere Schicht ist benutze am besten einen Sparschäler um sie zu entfernen. Du wirst dich wundern, wie viel von der weißen Schale dann noch übrig bleibt.

Ist Wassermelonenschale gesund?

Das Weiße der Wassermelone ist aufgrund von  Ballaststoffen, Vitamin C und Aminosäuren besonders gesund. Sie gilt außerdem als reich an Antioxidantien.

Tipp: Auch die Kerne der Wassermelone enthalten viele Vitamine. Wir empfehlen deshalb die Kerne mitzuessen oder danach zu trocknen, rösten und als Snack zu essen.

Eingelegte Wassermelonenschale

Eingelegte Wassermelonenschale ist in Deutschland kaum bekannt, in anderen Ländern aber ein echter Klassiker. So wird die Schale nicht einfach nur verwertet, damit sie nicht im Müll landet, sondern mit viel Liebe in wirklich gutes Essen verwandelt.

Hier findest du ein Rezept für eingelegte Wassermelonenschale. Nur zu empfehlen!

Wassermelonenschale als Dünger

Wenn du keine Lust hast die Schale zu essen, kannst du sie auch anderweitig als Dünger verwerten. Dünger aus Küchenabfällen ist besonders nachhaltig, weil du statt Müll zu produzieren neue Pflanzen düngen kannst.