Gesundheit

Adern im Auge geplatzt: Was muss ich jetzt tun?

Das Aufwachen mit einem roten Fleck im weißen Teil des Auges kann beunruhigend sein, aber atme erst einmal tief durch – dein Auge explodiert nicht! Vielleicht hast du ein geplatztes Blutgefäß, und es ist selten so schlimm, wie es aussieht.

Was ist eine geplatzte Ader im Auge?

Der offizielle Name für ein gebrochenes Blutgefäß in deinem Auge ist die subkonjunktivale Blutung.

Welche Symptome treten bei einer geplatzten Ader im Auge auf?

  • Heller roter Fleck auf dem Weiss des Auges
  • Ein leichtes Völlegefühl im Auge oder unter dem Lid
  • Sehr leichte Reizung des Auges

Geplatzte Blutgefäße entstehen, wenn ein winziges Blutgefäß unter der klaren Oberfläche des Auges (auch Bindehaut genannt) platzt. Stelle dir das als einen schmerzlosen Bluterguss auf deinem Auge vor. Trotz ihres grauenhaften Aussehens sollte eine subkonjunktivale Blutung keine Schmerzen, keinen Ausfluss und keine Veränderung deiner Sehkraft verursachen. Wenn bei dir eine dieser Nebenwirkungen auftritt, könntest du ein anderes Problem haben. Wende dich dann so schnell wie möglich an deinen Hautarzt oder deinen Augenarzt.

Ursachen von geplatzten Adern im Auge

Die genaue Ursache von geplatzten Adern im Auge ist derzeit nicht bekannt. Allerdings kann ein plötzlicher Blutdruckanstieg durch heftiges Husten, starkes Niesen, schweres Heben oder sogar intensives Lachen genug Kraft erzeugen, um ein kleines Blutgefäss in deinem Auge zum Platzen zu bringen. Gelegentlich kann die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten oder sogar Aspirin zum Platzen der Adern führen. Schwere Augeninfektionen, Augen- oder Lidoperationen oder grobes Reiben am Auge können ebenfalls zu einem Fall von subkonjunktivaler Blutung führen.

Wie behandele ich eine geplatzte Ader im Auge?

Geplatzte Adern im Auge behandeln sich in der Regel von selbst. Die Bindehaut nimmt das Blut im Laufe von 10-14 Tagen langsam auf. Die Genesung ist in der Regel vollständig und ohne langfristige Komplikationen, wie z.B. ein leichter Bluterguss unter der Haut. Augentropfen können zwar nicht helfen, die geplatzten Blutgefässe zu reparieren, aber sie können die gereizten Augen beruhigen.

Wenn sich der Zustand nicht innerhalb von ein bis zwei Wochen bessert, solltest du einen Besuch bei deinem Augenarzt planen, der das Problem besser erkennen und eine für dich geeignete Behandlung vorschlagen kann. Ansonsten mach dir keine Sorgen: Die Zeit heilt eine geplatzte Ader im Auge meistens ausreichend und zuverlässig.