Ernährung

Gewürzgurken einlegen: So kannst du sie selber machen

Direkt zum Rezept

Wir stellen dir ein einfaches Rezept vor, wie du deine eigenen in Flaschen abgefüllten Essiggurken herstellen kannst! Mache das Beste aus der Sommerernte und genieße das ganze Jahr über hausgemachte Dillgurken!

Gewürzgurken einlegen: So geht es

Nach meiner Erfahrung gibt es in der Gurkendebatte keine Mitte. Du liebst sie entweder oder hasst sie. Während mein Mann sehr fest in die Kategorie der Hasser fällt, bin ich ein „kann nicht genug bekommen – essen sie ganz aus dem Glas – esse sie mit allem“ – wahrer Gurkenliebhaber! Als ich herausfand, dass ich sie anbauen und meine eigenen einlegen konnte, musste das natürlich getan werden.

Vor ein paar Jahren habe ich es versucht. Ich kaufte eine Gurkenpflanze und pflanzte sie in unseren Garten ohne groß darüber nachzudenken. Am Ende hatte ich eine sehr traurig aussehende Pflanze und ungefähr 3 Essiggurken, die ich nach meinen Bemühungen vozeigen konnte. Doch dieses Jahr habe ich vorausgeplant. Ich habe 8 Samen gepflanzt, einen Platz in einem Gitter mitten in unserem großen Gemüsegarten reserviert und am Ende einen Essiggurkenwald und Kilos Essiggurken von 8 tollen Pflanzen erhalten! Informiert euch deshalb gut, wenn ihr die Gurken auch selbst anpflanzen wollt.

Ich habe ewig im Internet versucht, ein Rezept zum Einlegen von Essiggurken zu finden, und am Ende aufgegeben. Sie hatten lange Listen mit Zutaten und einige sagten sogar, sie sollten die Essiggurken 7 Tage lang salzen. 7 TAGE!! Ich weiß nichts über dich, aber wenn ich Sachen einlege, habe ich keine 7 Tage Zeit zu warten. Ich habe auch nicht den Platz, um 7 Tage lang eine Wanne mit eingelegten Gurken herumliegen zu lassen. Also habe ich mir ein Rezept ausgedacht. Ich habe die Essiggurken immer noch eingelegt (ist das überhaupt ein Wort), aber nur für ein paar Stunden. Viel schneller!

Ich habe ein paar verschiedene Essiggurken-Chargen hergestellt, da ich nicht wusste, wie sie ausgehen würden. In einigen habe ich Einmach-Gewürz hinzugefügt und in anderen habe ich es einfach gelassen. Ich war mir zunächst nicht sicher über den Geschmack des Gewürze, aber es gefiel mir immer besser und nachdem ich einige der einfachen Essiggurken gegessen hatte, entschied ich, dass ich die mit dem Gewürz bevorzugte – sie sind etwas anders als die man kaufen kann, aber ich denke, das Gewürz hat etwas Besonderes hinzugefügt.

Es ist ein ziemlich langer Prozess. Wenn du also weißt, was du tust kannst du gerne zum Rezept springen. Andernfalls findest du hier eine schrittweise Anleitung.

So geht es: Essiggurken selber machen

Wasche die Gewürzgurken, reibe die stacheligen Teile ab und tupfe sie mit einem Papiertuch trocken. Die Essiggurken an beiden Enden abschneiden, in eine saubere Schüssel geben, mit Salz (nicht jodiert) bestreuen und an einem kühlen Ort aufbewahren, bis sich das Salz verflüssigt hat.

Wenn du fertig bist, stelle die Abfüllflüssigkeit zusammen. Einfach Wasser und Essig in einen großen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Essiggurken mit kochendem Wasser abspülen, abtropfen lassen und dann erneut abspülen.

Packe die Essiggurken in heiße Gläser, die sterilisiert wurden. Um die Gläser zu sterilisieren, lasse ich sie durch die Spülmaschine laufen. Auf diese Weise sind sie immer noch heiß, wenn du sie verwendstn. Wenn du jedoch nur einige Gläser verwenden möchtest, wasche diese gründlich und halte sie mit heißem Wasser gefüllt, bis du bereit bist, sie zu verwenden. Zu diesem Zeitpunkt fügte ich auch das Gewürz und den frischen Dill hinzu.

Hier findest du passende Gläser auf Amazon für unter 20 Euro. Auf diesen kannst du dann auch noch das Datum vermerken. Die Gewürzgurken sind nämlich mehrere Monate haltbar.

Quelle: Amazon

Fülle die Gläser fast bis zum Rand mit Wasser / Essig-Flüssigkeit und lasse ein Messer im Glas herumlaufen, um eventuelle Luftblasen zu entfernen. Fülle das Glas mit Flüssigkeit auf, bis es gerade überläuft, und schraube die Deckel mit einem Tuch (da die Gläser sehr heiß werden) fest an.

Wischen Sie die Gläser ab und lasse sie abkühlen.

Rezept für selbstgemachte eingelegte Gewürzgurken

Und hier kommt die Zutatenliste und das Rezept für Schnellleser:

Zutaten

1 kg Gewürzgurken
1/4 Tasse einfaches Salz, nicht jodiert
2 Tassen weißer Essig
2 Tassen Wasser
Eingelegtes Gewürz (etwa 1 Teelöffel pro Glas)
Frischer Dill (ein paar Zweige pro Glas)

Zubereitung

  • Gewürzgurken waschen, trocken tupfen und an beiden Enden abschneiden, dann in eine große saubere Schüssel geben, mit Salz bestreuen und kühl lagern, bis sich das Salz verflüssigt hat (einige Stunden)
  • Wenn du fertig bist, bringe das Wasser und den Essig zum Kochen.
  • Die Gurken mit kochendem Wasser abspülen, abtropfen lassen und erneut abspülen. Gebe die Gurken in heiße, sterilisierte Gläser und füge Pökelgewürz und frischen Dill hinzu.
  • Fülle die Gläser fast bis zum oberen Rand mit der Wasser/Essig-Flüssigkeit und führe ein Messer im Inneren des Glases herum, um Luftblasen zu entfernen. Fülle das Glas mit Flüssigkeit auf, bis es gerade überläuft, und schraube mit einem Tuch (da die Gläser sehr heiß sein werden) die Deckel fest auf.
  • Wische die Gläser ab und lasse sie auf der Werkbank abkühlen.
  • Die Gurken sind in etwa drei Wochen fertig. Stelle die Gläser vor dem Verzehr einige Stunden in den Kühlschrank, um sie abzukühlen.

Und schon hast du selbstgemachte Gewürzgurken. Diese werden am besten auf einem Burger, auf Crackern, in einem Sandwich oder direkt aus dem Glas gegessen. YUM!

Hier findest du noch mehr Rezepte zum Nachmachen!