Haushalt

Klarspüler selber machen: Einfache Anleitung mit Hausmitteln

Klarspüler sorgt in der Spülmaschine dafür, dass das Geschirr keine Schlieren bekommt. Es ist einfach, einen Klarspüler Ersatz herzustellen, der nachhaltiger und günstiger ist als der aus dem Supermarkt. Geschirr trocknet schneller und bildet weniger Kalkrückstände.

Klarspüler selber machen

Klarspüler kann man ganz einfach selber machen. So sparst du Geld un unnötige Chemikalien, die beim Spülen ins Abwasser gelangen. Das beste ist: du brauchst nur 3 Zutaten und 2 hast du wahrscheinlich schon zu Hause.

Zutaten für 250 ml

Zubereitung

Schüttele einfach alle Zutaten in einer leeren Flasche, sodass sie sich gut vermischen. Alte Flaschen aus Glas eignen sich dafür gut. Gib den Klarspüler dann einfach wie gewohnt in das passende Fach deiner Spülmaschine.

Welcher Essig als Klarspüler?

Manche nutzen auch Essig als Klarspüler. Bei manchen Spülmaschinen reicht es, sogar nur einen Tafelessig ins Klarspüler-Fach einzufüllen. Bei manchen Geräten steht das sogar in der Bedienungsanleitung.

Wenn du dir bei deinem Modell aber nicht ganz sicher bist, stelle die Klarspüler Alternative lieber nach unserem Rezept her.

Welcher Alkohol für Klarspüler?

Der Alkohol für den selbstgemachten Klarspüler sollte klar und mit mindestens 40% Alkohol sein. Ich verwende dafür gerne Wodka. Alternativ eignet sich auch Bio-Ethanol. Verbrauche am besten Alkoholreste der letzten Party.

Auch super: Hier findest du eine Anleitung, wie du auch das Spülmittel für die Spülmaschine selber machen kannst.

Nachhaltiges Geschirrspülpulver und Klarspüler selber machen

Auf unserem Blog findest du noch mehr Tipps und Tricks zum Thema Haushalt.