Haushalt

Alte Handys entsorgen: So gehts schnell, richtig & kostenlos

Lesedauer
Lesezeit für Schnell-Leser: 2 Minuten
Lesezeit für Wort-Genießer: 4 Minuten

Smartphones werden oft alle paar Jahre erneuert. Wenn man sich ein neues zulegt, landen viele alte Handys einfach in der Schublade, anstatt entsorgt, recycelt oder verkauft zu werden. Und eins ist sicher: In deiner Schublade bringt das Handy wirklich niemandem etwas.

In Handys sind nämlich ganz schön viele seltene Stoffe enthalten. Und vor allem funktionierende alte Handys entsorgen ist wenig sinnvoll, wenn sie von jemand anderen noch verwendet werden können.

Damit du dein altes Handy richtig entsorgst, geben wir dir jetzt alle Tipps, die du wissen musst.

Alte Handys entsorgen

Wichtig: Dein Handy gehört in keine Mülltonne. Egal ob schwarz, grün oder gelb, Handys kommen in keinen Müll, den es bei dir zu Hause gibt. Handys zählen zum Elektroschrott. Normaler Hausmüll wird nämlich verbrannt, was bei Elektronik zu giftigen Dämpfen führen würde.

Wertstoffhof

Bei vielen Wertstoffhöfen oder Recyclinghöfen kannst du dein Handy abgeben. Hier kommt es zum allgemeinen Elektroschrott.

Das ist zwar besser als der Hausmüll, aber falls dein Handy noch in einem guten Zustand ist wäre es darum sehr schade.

Elektrohändler

Elektrohändler (ab einer bestimmten Größe) sind verpflichtet alle Elektrogeräte, die sie auch selbst herstellen und verkaufen, zurückzunehmen.

Deshalb kannst du dein Handy auch einfach zum nächst gelegenen Elektrofachhandel bringen und dort wird sich um eine fachgerechte Entsorgung gekümmert.

Es lohnt sich auch bei dem Anbieter nachzufragen, bei dem man das alte Handy gekauft hat. Manchmal kann man es diesem nämlich auch per Post zurückschicken.

Handysammelstellen

Über die Telekom kannst du dein Handy auch bei einer Sammelstelle abgeben. Es gibt eine Karte aller Handysammelstellen – schau doch einfach mal nach, ob bei dir um die Ecke eine ist.

Was mit den abgegeben Handys dann passiert, kannst du dir in diesem Video anschauen. Nach Aussage der Telekom wird sogar jeder Erlös aus den Handys gespendet.

Alte Handys recyceln

In Smartphones ist ganz schön was drin. Neben den Metallen Gold, Silber und Nickel sind auch seltene Stoffe wie Kobalt oder bestimmte Erden mit in dem Gerät verbaut. Die einfach in die Tonne zu werfen, ist ganz schön schade und auch nicht nachhaltig.

Es gibt verschiedene Organisationen, denen du dein altes Handy schicken kannst und die es versuchen möglichst effizient zu recyceln. Um ein Projekt zu nennen, gibt es zum Beispiel „Handys für die Umwelt„. Statt zum Wertstoffhof musst du hier nur zur Post fahren und kannst mit gutem Gewissen alte Handys entsorgen.

Alte Handys verkaufen

Wenn dein Smartphone in einem guten Zustand ist, gibt es doch eigentlich keinen Grund es zu entsorgen oder zu recyceln. Am besten für die Umwelt und auch für deinen Geldbeutel ist es dann doch, das Handy zu verkaufen.

Es gibt im Internet zahlreiche Verkaufsportale, über die du dein Handy verkaufen kannst. Ebay ist darunter der Klassiker. Es kann sich auch lohnen im Bekanntenkreis nachzufragen.

Alte Handys spenden

Wer sein altes Handy spenden möchte, kann sich an eine Organisation wenden, die so etwas anbietet.

Auch hier gibt es viele verschiedene Projekte. Eines der bekanntesten ist wohl Missio, das Handys an bedürftige Familien spendet.

Achtung: Egal ob du dein Handy verkaufst, verschenkst oder spendest – denk daran deine Daten zu löschen. Setze das Handy am besten auf die Werkseinstellungen zurück, nachdem du deine Daten gesichert gast.

Hier gibt es Tipps von uns, wie du auch deine Kleidung richtig spenden kannst.