Gesundheit

Sollte man baden bei Fieber? Das musst du wissen

Disclaimer: Bei Erkrankungen raten wir immer dazu einen Arzt oder eine Ärztin aufzusuchen und deren Rat zu befolgen. Dieser Beitrag richtet sich nicht an ernsthaft erkrankte Menschen. Unser Artikel ersetzt keinen Arzt und keine Ärztin und auf keinen Fall eine ärztliche Behandlung oder Beratung.

Ein Bad kann helfen, das Fieber zu senken, aber wichtig zu beachten ist, dass es kein kaltes Bad sein sollte. Auch wenn es den Anschein haben mag, als würde es mehr helfen als ein warmes Bad, verursacht das Eintauchen in kaltes oder eiskaltes Wasser Schüttelfrost, der deine Innentemperatur erhöhen kann. Ein Bad mit einer für dich angenehmen Temperatur hilft dir, dich zu entspannen, und könnte das Fieber sogar senken.

Baden bei Fieber: So geht es

Nehme ein lauwarmes Bad. Ein lauwarmes Bad oder eine entspannende Dusche ist ein einfacher und bequemer Weg, das Fieber zu senken. Ein lauwarmes Bad oder eine Dusche bei Zimmertemperatur ist in der Regel genau die richtige Temperatur, um deinen Körper zu kühlen, ohne das Gleichgewicht zu stören. Besonders hilfreich kann es direkt nach der Einnahme von Fiebermedikamenten sein.

Gönne dir auf keinen Fall ein heißes Bad. Vermeide auch kalte Bäder, die zu Frösteln führen können, die die Innentemperatur tatsächlich erhöhen können. Wenn du ein Bad nehmen möchtest, ist die einzig angemessene Temperatur lauwarm oder knapp über der Raumtemperatur.

Für das Wellness-Feeling findest du hier ein DIY für eine Badebombe.

Badewanne mit Zitronen
Quelle: @Noah Buscher / Unsplash.com

Baden mit Fieber bei Kindern

Wenn dein Kind Fieber hat, kannst du es mit einem in lauwarmes Wasser getauchten Schwamm baden. Wasche den Körper deines Kindes sanft, klopfe es mit einem weichen Handtuch trocken und ziehe dein Kind schnell an, damit es nicht zu sehr friert, was zu Schüttelfrost führen kann, der den Körper erwärmt.

Hier findest du noch mehr Tipps gegen Fieber.