Ernährung

Hagebuttentee selber machen: Lecker und gesund

Hagebuttentee ist ein echter Vitaminbooster für den Winter. Hagebutten enthalten jede Menge Vitamin A, B, C und E, Mineralstoffe, ätherische Öle und Antioxidantien. Super lecker ist der Tee dazu auch noch. Wie du ihn selber machen kannst erfährst du in unserem Beitrag.

Hagebuttentee selber machen

Um den Tee selber zu machen, brauchst du natürlich Hagebutten. Die kannst du im Spätherbst selbst pflücken, reif sind sie wenn man sie mit den Fingern zerdrücken kann. Für einen länger haltbaren Tee musst du die Früchte trocknen. Alternativ kannst du auch gleich getrocknete Hagebutten kaufen.

>>> Getrocknete Hagebutten kaufen

>>> Hagebuttentee kaufen

Hagebutten trocknen

Frische Früchte kannst du waschen, im Mixer zerkleinern und auf einem Backblech im Ofen bei 50 Grad trocknen. Getrocknete Früchte kannst du auch noch einmal etwas zerkleinern. Die Kerne müssen nicht entfernt werden. Den selbstgemachten Hagebuttentee kannst du in einem luftdichten Gefäß kühl und trocken lagern.

In diesem Video ist das Ganze auch noch einmal erklärt:

Hagebuttentee selber herstellen ganz einfach

Hagebuttentee aufgießen

Nimm für einen Liter etwa 2 bis 3 Esslöffel deiner getrockneten und zerkleinerten Hagebutten. In einem Teeei oder Teesieb dann mit kochendem Wasser aufgießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Übrigens: „Echter“ Hagebuttentee wird meistens nicht so rot wie der gekaufte aus dem Supermarkt. Das liegt daran, dass dort noch Farbstoffe zugegeben werden. Weniger gesund oder weniger lecker ist der selbstgemachte Tee auf keinen Fall.