Beauty

Hausmittel gegen Mitesser: 7 Geheimtipps gegen verstopfte Poren

Lesedauer
Lesezeit für Schnell-Leser: 2 Minuten
Lesezeit für Wort-Genießer: 4 Minuten

Es gibt verschiedene Hausmittel, die Hilfe bei verstopften Poren bieten. Die schwarzen Punkte auf Nase, Stirn und Kinn können wirklich störend sein. Wir verraten, mit welchen 7 Hausmitteln man die lästigen Poren öffnen, reinigen und entfernen kann. Neben teurer Kosmetik, bei der man auch oft den Durchblick verliert, gibt es auch effektive Produkte gegen Mitesser, die eigentlich jeder schon zu Hause hat. Unsere Tipps und Mittel gegen Mitesser:

1. Zitronensaft als Hausmittel gegen Mitesser

Zitronen sind auf Grund ihrer antibakteriellen Wirkung in vielen Hautprodukten enthalten. Mit ihrem Saft werden Mitesser bekämpft, abgestorbene Hautzellen entfernt und das Hautbild verkleinert. Tipp: Mit ein paar Tropfen Zitronensaft und Zucker kannst du dir dein Anti-Mitesser-Peeling aus zwei Zutaten zusammenmischen.

2. Natron als Hausmittel gegen Mitesser

Mit einem Teelöffel Natron und der doppelten Menge Wasser kann man ganz einfach ein Waschgel gegen verstopfte Poren herstellen. Das Natron löst Schmutz und Öl von der Haut – die zwei wichtigsten Faktoren für die Entstehung von Mitessern. Wichtig: Du solltest reines Natron verwenden und keine Backpulver-Tütchen.

3. Teebaumöl für reine Haut

Teebaumöl ist ein super effektives Mittel gegen Mitesser und unreine Haut. Das antibakterielle Öl trocknet die Haut aus und entfernt überschüssiges Fett. Achtung: gerade weil Teebaumöl die Haut sehr austrocknet, sollte es nur punktuell mit einem Wattestäbchen aufgetragen werden und nicht auf das ganze Gesicht.

4. Apfelessig für reine Haut

Apfelessig hat eine sehr ähnliche Wirkung wie Teebaumöl. Auch der Essig kann punktuell aufgetragen gegen Mitesser auf Nase, Stirn und Kinn wirken und für eine porentiefe Reinigung der T-Zone sorgen. Die Hautporen öffnen sich durch die Fruchtsäure im Apfelessig und reinigen die Poren zugleich.

5. Zinksalbe gegen verstopfte Poren

Zinksalbe trocknet – ähnlich wie beim bekannten Trick mit der Zahnpasta – die Mitesser aus, nur ohne die schädlichen Inhaltsstoffe. Am besten funktioniert das, wenn du eine dünne Schicht vor dem Schlafengehen auf deine Problemstellen aufträgst. Damit ist Zinksalbe ebenfalls ein super Hausmittel gegen Mitesser.

6. Honig gegen Mitesser

Honig ist ein echtes Allround-Talent für unsere Haut. Lässt man ihn einige Minuten auf dem Gesicht einwirken, spendet das Feuchtigkeit und strafft die Haut. Der Nebeneffekt: Die antibakterielle Wirkung ist super gegen Mitesser.

7. Haferflocken für reine Haut

Der wohl ungewöhnlichste Geheimtipp gegen Mitesser sind Haferflocken. Aus denen kann man nämlich eine super Maske für reine Haut herstellen. Maske: 3 Esslöffel Joghurt, 2 Esslöffel Haferflocken und einen Spritzer Zitronensaft mischen und etwa 10 Minuten auf der Haut einwirken lassen. Fertig ist die DIY Maske gegen Mitesser.

Wie entstehen eigentlich Mitesser?

Mitesser, oder auch Komedonen, sind Ansammlungen von überschüssigem Fett und Talg in unseren Hautdrüsen. Die Poren verstopfen und der Talg kann nicht abtransportiert werden. Oxidieren die Fette, reagiert das Melanin unserer Haut mit der Luft und sorgt für die ärgerliche schwarze Färbung. Am häufigsten sind die Mitesser in der T-Zone: Stirn, Nase und Kinn. Die kleinen Punkte können aber im ganzen Gesicht auftreten.

Mitesser langfristig entfernen und bekämpfen

Neben den genannten Hausmitteln gibt es noch andere Möglichkeiten Mitesser – vor allem langfristig – zu bekämpfen. Wichtig ist vor allem passende Produkte für den eigenen Hauttypen zu verwenden. Wer fettige Haut hat, sollte zum Beispiel nicht zusätzlich ölhaltige Cremes verwenden. Auch Hygiene beugt Mitesser vor. Das bedeutet. Regelmäßig Pinsel, Handtücher und Kissenbezüge waschen. Ja, auch das Smartphone. Denn vor allem dort sammeln sich täglich Bakterien an. Und das solltest du nie machen (auch wenn die Versuchung groß ist): Mitesser ausdrücken. Das führt nur zu einer weiteren Entzündung und verlängert den ganzen Prozess. Ausnahme: Eine Gesichtsreinigung von einer professionellen Kosmetikerin kann Wunder wirken und für ein langfristig reineres Hautbild sorgen. Hier gibt es Tipps von einer Hautärztin gegen Mitesser:

In einem anderen Beitrag haben wir unsere besten Tipps gegen Pickel zusammengetragen.