Haushalt

Messer schleifen: So machst du alles richtig

Ein scharfes Messer ist ein schnelles Messer, und ein stumpfes Messer ist ein Unfall, der darauf wartet zu passieren. Es ist von entscheidender Bedeutung, Messer scharf zu halten, damit sie durch Lebensmittel schneiden, ohne dass sie abrutschen. Stumpfe Messer sind gefährlich, denn eine stumpfe Klinge erfordert mehr Kraft, um die Arbeit zu erledigen, und hat daher ein höheres Risiko, auszurutschen und die Markierung zu verfehlen. Außerdem kochen schlecht geschnittene Lebensmittel nicht richtig. Ein scharfes Messer erzeugt Lebensmittel, die gleichmäßig geschnitten sind und daher gleichmäßig garen. Wir zeigen dir, wie man Küchenmesser schärft – das ist eine der einfachsten Methoden, um deine Kochkünste sofort zu verbessern.

Inhalt:

Wie erkennt man, ob ein Messer scharf genug ist?

Selbst die besten Messer werden bei regelmäßigem Gebrauch mit der Zeit stumpf.

Papiertest

Um festzustellen, ob dein Messer geschärft werden muss, teste es auf dem Papier. Halte ein gefaltetes, aber nicht geknicktes Zeitungsblatt an einem Ende fest. (Du kannst auch ein einzelnes Blatt einfaches Drucker-/Kopierpapier verwenden.) Lege die Klinge schräg gegen die Oberkante und schneide sie nach außen. Wenn das Messer nicht sauber schneidet, versuche, es zu stählen (siehe unten). Wenn es immer noch versagt, muss es geschärft werden.

Wann ist ein Messerschärfstahl zu verwenden?

Ein so genannter Wetzstahl, der Metallstab, der mit den meisten Messersets verkauft wird, schärft ein Messer nicht wirklich, sondern er schärft die Schneide einer leicht stumpfen Klinge. Wenn man die Klinge am Stahl entlangstreicht, wird die Schneide neu ausgerichtet. Achte während dieser Bewegung darauf, dass ein 15-Grad-Winkel zwischen Klinge und Stahl eingehalten wird.

Wie man einen Messerschärfungsstahl verwendet

SCHRITT 1

Um einen Stahl sicher zu verwenden, halte ihn vertikal, wobei die Spitze fest auf der Theke aufliegt. Setze den Absatz der Klinge gegen die Spitze des Stahls und richte die Messerspitze leicht nach oben. Halte die Klinge in einem 15-Grad-Winkel vom Stahl weg.

SCHRITT 2

Unter Aufrechterhaltung eines leichten Drucks und eines 15-Grad-Winkels zwischen Klinge und Stahl gleite mit der Klinge in einer schwungvollen Bewegung über die Länge des Stahls nach unten und ziehe das Messer in Richtung des Körpers, so dass die Mitte der Klinge mit der Mitte des Stahls in Berührung kommt.

SCHRITT 3

Beende die Bewegung, indem du die Klingenspitze über die Unterseite des Stahls führst. Wiederhole diese Bewegung auf der anderen Seite der Klinge. Vier oder fünf Schläge auf jeder Seite der Klinge (insgesamt acht bis zehn abwechselnde Durchgänge) sollten die Kante neu ausrichten.

Wann ist ein Messerschärfer zu verwenden?

Wenn dein Messer ziemlich stumpf ist, musst du seine Schneide neu formen. Dazu ist es erforderlich, eine größere Menge Metall zu entfernen – mehr, als du jemals mit einem Stahl entfernen könntest. Um ein sehr stumpfes Messer zu restaurieren, hast du drei Möglichkeiten: du kannst einen elektrischen oder manuellen Schärfer verwenden oder einen Schleifstein.

Alles über elektrische Messerschärfer

Benutzung: Diese Maschinen sind sehr einfach zu bedienen. Bei elektrischen Schärfmaschinen befinden sich die Schleifmittel auf motorisierten Rädern, die sich gegen die Klinge drehen. Befolge stets die Anweisungen des Herstellers. Im Allgemeinen: Schalte den Schärfer ein, halte dein Messer sicher, aber leicht (kein starker Druck; die Maschine erledigt die Arbeit für dich), und ziehe die Klinge langsam und gleichmäßig durch die gewünschten Schlitze. Wechsele die Seiten ab, um beide Seiten der Klinge zu schärfen.

Hier findest du einen elektrischen Messerschärfer auf Amazon.

Vorteile von elektrischen Messerschärfern

  • Federbelastete Führungen begrenzen die Bewegung des Messers, so dass die gesamte Schneide in einem präzisen Winkel in ständigem Kontakt mit dem Schleifmittel steht.
  • Der aggressive erste Schlitz kann umfangreiche Schäden schnell reparieren und ein 20-Grad-Westernmesser auf eine schärfere 15-Grad-Kante verengen.
  • Dieses Schärfgerät verfügt über mehrere Schleifschlitze, jeder mit einer unterschiedlich groben Klinge, um den Umfang des Schärfens zu steuern.

Nachteile von elektrischen Messerschärfern

  • Kann nicht für Messer mit einem Vollkissen verwendet werden, da nicht die gesamte Klinge durch den Schärfer geführt werden kann (wodurch eine ungleichmäßig geformte Klinge entsteht).
  • Relativ teuer.

Hier findest du noch einmal gut erklärt, wie du einen elektrischen Messerschärfer benutzen solltest:

Alles über manuelle Messerschärfer

Wie man es benutzt: Bei manuellen Schärfmaschinen befinden sich die Schleifmittel entweder auf nicht motorisierten Rädern oder das Schleifmaterial selbst ist in eine V-förmige Kammer geformt, durch die der Benutzer das Messer zieht. Im Allgemeinen ziehst du die Klinge mit gleichmäßigem Druck durch die Kammer. Befolge stets die Anweisungen des Herstellers.

Vorteile von manuellen Messerschärfern

  • Hohe Wände halten das Messer fest, so dass der Benutzer die Klinge mit gleichmäßigem Druck durch die Kammer ziehen kann.
  • Der schlanke Körper lässt sich leicht in einer Schublade verstauen, was die routinemäßige Wartung erleichtert.
  • Sehr gut und schnell beim Schärfen der meisten Küchenmesser.
  • Fähig zum Schärfen von Klingen, die mit einem Vollkissen ausgestattet sind.
  • Sehr preiswert.

Vorteile von manuellen Messerschärfern

  • Selbst der beste manuelle Schärfer kann selbst umfangreiche Schäden an einer Klinge nicht reparieren (wie das Entfernen von Kerben).

Hier findest du noch einmal gut erklärt, wie du einen manuellen Messerschärfer benutzen solltest:

Alles über Abziehsteine

Vorteile von Schleifsteinen

  • Extrem anpassungsfähig; da der Koch das Messer in einem bestimmten Winkel hält, der zur Klinge passt (Western, Hybrid Gyutou, Japanisch), kann ein Schleifstein zum Schärfen jedes beliebigen Messers verwendet werden.
  • Kann Messer mit einem Vollkropf schärfen.
  • Die meisten Steine haben eine grobe und eine feine Seite, die den Umfang des Schärfens bei jedem Durchgang bestimmt.
  • Relativ preiswert.

Nachteile von Schleifsteinen

  • Braucht Übung, um es zu meistern; das Messer muss im richtigen Winkel gehalten werden, um eine korrekte Schneide zu gewährleisten.
  • Die Wiederherstellung einer sehr stumpfen Klinge kann einige Zeit dauern.

Wie man einen Schleifstein benutzt

SCHRITT 1: STEIN AUF DER ARBEITSPLATTE SICHERN

Lege eine gummierte Regalauflage oder feuchte Papiertücher unter den Schleifstein, um sicherzustellen, dass er an seinem Platz bleibt (der Schleifstein sollte mit der groben Seite nach oben gerichtet sein).

SCHRITT 2: ERSTE SEITE SCHÄRFEN

Halte das Messer von dir weg und legen Sie das Griffende im Winkel der Klinge auf den Schleifstein (typischerweise 15-Grad-Winkel für Messer asiatischer Art und 20-Grad-Winkel für Messer westlicher Art). Lege die andere Hand in die Mitte der flachen Seite der Klinge und halte deine Finger flach und von der scharfen Kante weg. Ziehe die Klinge breit und kreisförmig über den Stein und halte die Klinge in einem konstanten Winkel, bis die Spitze des Messers von der anderen Kante abläuft. Wiederhole den Vorgang mehrmals, je nach Stumpfheit der Klinge.

SCHRITT 3: SCHÄRFE DER ERSTEN SEITE PRÜFEN

Um zu überprüfen, ob die erste Seite geschärft ist, führe deinen Daumen vorsichtig senkrecht zur Kante der Klinge – wenn du den Grat vom Griff bis zur Spitze spürst, ist diese Seite scharf genug. (Sicherheitstipp: Führen deinen Finger nicht parallel zur Klinge).

SCHRITT 4: ZWEITE SEITE SCHÄRFEN

Messer umschalten und den Schärfvorgang in umgekehrter Richtung wiederholen.

SCHRITT 5: TECHNIK AUF DER FEINEN SEITE WIEDERHOLEN

Drehe den Schleifstein auf die feine Seite und wiederhole den Vorgang auf beiden Seiten des Messers, bis die Klinge scharf ist.

Hier findest du noch einmal gut erklärt, wie du einen Abziehstein benutzen solltest:

Wie man gezackte Messer schärft

Verwende einen manuellen Messerschärfer. Es gibt zwar gezackte Messerschärfer, aber wir haben festgestellt, dass sie enttäuschend sind. Und elektrische Messerschärfer leisten nicht genug: Ihre drehenden Räder schärfen nur die Kanten und Spitzen der Zacken, nicht die Täler zwischen den Spitzen. Das bedeutet aber nicht, dass du deine gezahnten Messer an einen Fachmann schicken musst. Ein manueller Schärfer kann die verschiedenen Zacken (spitz, bogenförmig und mit Sägezähnen) auf und ab fahren und dabei nicht nur die Kanten und Spitzen, sondern auch die tiefen Täler schärfen. Gezahnte Kanten müssen nicht annähernd so oft geschärft werden wie glatte Klingen: Ihre spitzen Zähne erledigen die meiste Arbeit, während die Kanten weniger Reibung ertragen.

Messer aufbewahren, um sie scharf zu halten

Durch die sichere Aufbewahrung von Messern können deine Klingen länger scharf und außer Reichweite von Personen aufbewahrt werden. Wir raten davon ab, Messer in einer Schublade aufzubewahren; da die Messer umherbewegt werden, können sie sich gegenseitig verletzen – ganz zu schweigen von Ihnen.

Aufbewahrung im Messerblock

Die Aufbewahrung deiner Messer in einem beliebigen Messerblock ist ein großer Fortschritt gegenüber einer Küchenschublade, aber wir haben oft festgestellt, dass unsere gesammelten Messer nicht immer in die vorgeformten Schlitze passen. Ein Universalmesserblock hält jede Kombination von Messern auf kleinstem Raum. Hier findest du einen Universalmesserblock auf Amazon.

Magnetischer Messerstreifen

Hänge einen magnetischen Messerstreifen an die Wand und du hast sowohl auf der Theke als auch in der Schublade Platz geschaffen. Der lange Streifen hält jede beliebige Messerlänge und hält sie griffbereit. Unseren Lieblings-Magnetmesserstreifen gibt es hier auf Amazon.

Fazit zum Messer schleifen

  • Schleife deine Messer regelmäßig. Selbst die besten Messer werden bei regelmäßigem Gebrauch mit der Zeit stumpf.
  • Ein scharfes Messer ist ein sicheres Messer. Es ist von entscheidender Bedeutung, Messer scharf zu halten, damit sie durch Lebensmittel mit weniger Ausrutschen schneiden.
  • Wenn du ein scharfes Messer verwendest, schmeckt dein Essen besser. Präzise geschnittenes Essen kocht gleichmäßig und ergibt ein viel gelungeneres Gericht.