Gesundheit

Zähne natürlich aufhellen: diese 5 Hausmittel wirken bleichend

Zähne natürlich aufhellen ohne Schaden geht am besten mit Hausmitteln. Strahlend weiße Zähne sind ein Schönheitsmerkmal, das weltweit verbreitet ist und uns gesund und strahlend aussehen lässt. Neben den Methoden beim Zahnarzt gibt es auch natürliche Hausmittel, die die Zähne aufhellen können.

Zähne natürlich aufhellen: 5 Hausmittel

Wir stellen dir beliebte Hausmittel vor, die deinen Zähnen nicht schaden und sie vielleicht aufhellen können.

1. Fruchtsäure

Den Effekt von Fruchtsäure als Peeling auf der Haut kennen viele. Bekannte Zahnaufheller sind zum Beispiel Zitrone oder Erdbeeren. Von Zitrone raten wir dir allerdings ab, weil es den Zahnschmelz zu stark schädigen kann. Gesundheit geht vor Schönheit. Schonender ist es, pürierte Erdbeeren über die Zähne zu reiben, die die Zähne von Verfärbungen befreien können. Und leckerer übrigens auch. Damit auch hier die Fruchtsäure nicht schadet, solltest du das nicht täglich machen.

Obstsalat

2. Ölziehen

Ölziehen ist ein bekannter Trick, bei dem man nach ayurvedischer Methode 1 Esslöffel Pflanzenöl für etwa 20 Minuten im Mund hin und her bewegt. Super ist auch, dass deine Zähne so stark und gesund bleiben und Ölziehen noch viele weitere Vorteile für den Körper haben soll. Viele nehmen dafür übrigens Kokosöl.

Kokosmilch

3. Salbei

Salbei ist ein echter Alleskönner als Hausmittel. Ein Salbeiblatt zu zerkauen oder über die Zähne zu reiben soll einen reinigenden Effekt haben. Auf jeden Fall wird es dir nicht schaden.

Öl

4. Wasser und Kaugummi

Nach dem Essen ein Glas Wasser trinken und regelmäßiges (zuckerfreies) Kaugummikauen können Verfärbungen vermindern.

Tipp: mit einem Strohhalm Tee, Kaffee oder andere färbende Getränke zu trinken kann auch dabei helfen, Verfärbungen vorzubeugen.

Kaugummi

5. Mundspülung

Kein klassisches Hausmittel, aber eine antibakterielle Mundspülung kann neben deiner normalen Zahnhygiene (auch Zahnseide!) gegen Verfärbungen helfen.

>>> Mundspülung kaufen

Zahnbürsten

Diese Hausmittel solltest du nicht benutzen

Im Internet findet man viele Tipps zur natürlichen Zahnaufhellung. Uns ist es wichtig, nichts schädigendes für deine Zähne zu empfehlen.

  • Zitronensaft
  • Backpulver
  • Apfelessig
  • und Natron

sind oft genannte Hausmittel, die deinen Zahnschmelz schädigen können. Wenn du diesen schädigst, kann das manchmal nicht wieder rückgängig gemacht werden.

Zahnverfärbungen vermeiden

Oft ist es sogar besser, Zahnverfärbungen zu vermeiden, statt sie immer nur temporär zu entfernen. Wichtig ist natürlich das regelmäßige und gründliche Zähneputzen. Zahnbürsten muss man auch regelmäßig austauschen.

Es gibt einige Lebensmittel, die bekanntermaßen zu Verfärbungen führen können und auf die du verzichten kannst:

  • Kaffee
  • Tee
  • Säfte
  • Rotwein
  • Zigaretten
  • Zucker

Für gesunde Zähne meidest du am besten einige dieser Lebensmittel, achtest auf gute Hygiene und gehst regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung.