Ernährung

Kürbiskerne karamellisieren: Wie geht das?

Es ist die Zeit für das Zubereiten schmackhafter Kürbiskerne! Millionen von Menschen verarbeiten während der Herbst-Saison Kürbisse und viele verwandeln auch die Kerne in schmackhafte Leckereien. Hier findest du übrigens eine Anleitung für geröstete Kürbiskerne. Man kann die Kürbiskerne allerdings auch roh essen. In diesem Beitrag soll es allerdings um das Karamellisieren gehen.

Rezept für karamellisierte Kürbiskerne

Zutaten

1 Kürbis
1 1/2 Teelöffel Pflanzenöl
1/2 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Butter
2 Esslöffel brauner Zucker

Zubereitung

  1. Um Samen zu rösten, heute zunächst den Ofen auf 150 Grad vor.

2. Dann musst du die Kerne vom Kürbis schöpfen; von den Fasern abziehen und die Fasern entsorgen. Das Abspülen der Kerne ist nicht notwendig, aber du kannst sie auch mit Wasser abspülen (am besten in einem Sieb) und dann mit einem Papiertuch abtrocknen.

3. Gib jetzt eine Tasse Kerne in eine Schüssel mit Öl und Salz; zum gleichmäßigen Bestreichen schwenke die Kerne darin.

4. Lege die Samen in einer einzigen Schicht auf ein Backblech, sodass sie sich so wenig wie möglich berühren. Jetzt müssen die Kürbiskerne 30-45 Minuten rösten oder bis die Samen ein knallendes Geräusch machen und goldfarben werden, dabei gelegentlich umschichten.

5. Um die Kerne schließlich zu karamellisieren, lasse Butter in einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Jetzt kannst du den braunen Zucker hinzugeben und rühren, bis sie sich vermischen. Jetzt werden die gerösteten Kürbiskerne eingerührt. Wenn die Kerne gerade anfangen zu brutzeln, rühre 1-2 Minuten lang ständig um, oder bis die Kerne mit geschmolzenem Zucker überzogen sind und tiefbraun werden. Achte darauf, dass die Kerne nicht anbrennen. Zum Schluss musst du die Pfanne vom Herd nehmen und die Kerne zum Abkühlen auf ein Backpapier legen.

Fertig sind die ganz besonderen karamellisierten Kürbiskerne 🙂

Die Karamellisierung macht sie zu einem süchtig machenden Snack und zu einer knackigen Ergänzung für Suppen, Kuchen und Salate. Viel Spaß beim Nachmachen!