Beauty

Olivenöl für die Haare: Top oder Flop?

Oft habe ich schon gehört, dass Olivenöl super für die Haare sein soll und teures Haaröl aus der Drogerie überflüssig machen kann. Für diesen Beitrag habe ich recherchiert und teile die Ergebnisse und meine Erfahrungen mit Olivenöl in den Haaren.

Ist Olivenöl gut für die Haare?

Eins vorweg: Alle Haare sind verschieden. Nicht bei jedem Haar funktioniert jede Pflege gleich. In der Regel soll Olivenöl jedoch das Haar feucht und glänzend halten und sogar als natürlicher Hitzeschutz fungieren. Es kann sogar gegen juckende Kopfhaut helfen.

Das funktioniert übrigens nicht, wenn du andere Haarprodukte mit Silikon benutzt. Silikon legt sich nämlich wie eine Schutzschicht um die Haare und lässt alles andere abperlen. Hier findest du mehr Informationen über Silikon in der Haarpflege.

Der Vorteil von Olivenöl ist, dass du genau weißt was drin ist und keine chemischen Stoffe an deinen Körper kommen. Kaufe am besten ein hochwertiges Olivenöl in Bio-Qualität.

Wie kann ich Olivenöl in meinen Haaren anwenden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Olivenöl anzuwenden. Am besten probierst du verschiedenes aus, um das beste für dich herauszufinden.

Haarkur mit Olivenöl

Haarkuren kann man sowieso ganz einfach selber machen. Nimm einfach einen Teelöffel Olivenöl und vermische es mit etwas Honig. Massiere das in deine gewaschenen Haare ein. Diese sollten handtuchtrocken, aber nicht geföhnt ein. Das Ganze kannst du jetzt ein paar Stunden einwirken lassen und dann wieder auswaschen.

Du kannst auch Olivenöl ohne Honig verwenden. Eine Kur kannst du auch nur in die Spitzen einwirken lassen, wenn du eher zu fettigen Haaren neigst.

Hier findest du noch mehr Rezepte für selbstgemachte Haarkuren.

Shampoo
Um das Öl wieder abzuwaschen, musst du etwas Shampoo benutzen

Kopfhaut-Treatment mit Olivenöl

Wenn du zu trockener und juckender Kopfhaut neigst, kannst du das Olivenöl nach dem Haarewaschen sanft in deine Kopfhaut einmassieren. Nach einigen Minuten Einwirkzeit musst du das Öl dann wieder gründlich ausspülen.

Föhnen
Olivenöl pflegt sanft die Kopfhaut

Olivenöl als Leave-in

Wenn du trockene Haare hast, kannst du das Olivenöl auch tagsüber einfach in die Längen deiner Haare einmassieren. Wichtig ist hier, nur ganz wenig Öl zu nehmen und es vorher in die Hände einzumassieren. Dann kannst du mit deinen Händen durch deine Spitzen fahren. Wenn du zu viel Öl nimmst, werden die Haare schnell fettig.

Frau mit langen Haaren
Olivenöl kann eine Pflege für jeden Tag sein

Du neigst zu sehr kaputten Haaren? Hier findest du alle Möglichkeiten, die du bei kaputten Haaren anwenden kannst.