Garten

Warum torffreie Erde? So gut ist sie wirklich

Möglicherweise hast du deine Erde als torffrei und ökologisch eingestuft, aber wenn Sie nicht weißt, was Torf ist und woher er stammt, wirst du nicht verstehen, warum es so wichtig ist, ein torffreies Produkt zu wählen.

Was ist Torf?

Um zu verstehen, warum wir alle torffreie Komposte beziehen sollten, ist es am besten, am Anfang zu beginnen. Was ist Torf und woher kommt er?

Torf ist ein Naturprodukt. Es wird aus teilweise kompostierten Moosen und Pflanzen in feuchten, sauren Mooren hergestellt. Die Torfbildung erfolgt über Jahrtausende sehr langsam. Torf wächst mit einer Geschwindigkeit von 1 mm pro Jahr. Dies bedeutet, dass 1 Meter Torf 1000 Jahre braucht, um sich zu bilden. Wir verwenden Torf weitaus häufiger als er sich bildet, was bedeutet, dass Torf keine erneuerbare Ressource ist. Tatsächlich bilden sich seit rund 12.000 Jahren Torfmoore, und interessanterweise ist dies auch die erste Stufe der natürlichen Bildung von Kohle.

Derzeit bedecken lebende Torfmoore rund 3% der Erdoberfläche.

Warum sind Torfmoore wichtig?

An der Oberfläche mag es wie eine Ladung Schlamm erscheinen, aber Torfmoore sind viel mehr als das. Entscheidend daran ist, dass sie Kohlenstoff absorbieren und speichern. Es wird geschätzt, dass sie zusammen 500 Gigatonnen Kohlenstoff speichern (was eine Menge ist!).

Als ob dies nicht Grund genug wäre, bieten Torfmoore einen wichtigen Lebensraum für die dort lebenden Pflanzen, Insekten und Wildtiere.

Wie wird Torf derzeit verwendet?

Torf wird seit 200 Jahren hauptsächlich zum Verbrennen verwendet. In einigen Teilen der Welt wird Torf immer noch im industriellen Maßstab verwendet und in Kraftwerken zur Stromerzeugung verbrannt.

Torf wird auch häufig von Gärtnern als Bodenverbesserer verwendet. Und hier kommen wir ins Spiel.

Was ist das Problem bei der Verwendung von Torf?

Wenn Torf gewonnen wird, wird das Moor abgelassen, sodass es nicht mehr durchnässt ist. Sobald das Moor abgelassen ist, beginnt es auszutrocknen und stirbt schließlich ab. Ein totes Torfmoor beginnt dann, seinen gespeicherten Kohlenstoff an die Atmosphäre abzugeben, was zur globalen Erwärmung beiträgt.

Abgesehen von der Schädigung der Lebensräume der Insekten und Pflanzen, die in den Torfmooren leben, wird es auch beginnen, seine enormen Mengen an gespeichertem Kohlenstoff in die Atmosphäre freizusetzen.

Hier findest du Informationen vom Umweltbundesamt über Torf.

Torffreie Erde kaufen

Die Sensibilisierung durch Torfaufklärung ist ein wichtiger erster Schritt zum Schutz unserer Torfmoore.

Für Gartenarbeiten kann Torf leicht durch einen torffreien Ersatz ersetzt werden. Etwas so Einfaches wie die Wahl eines torffreien Komposts führt zu einer sofortigen Verbesserung der Situation. Wenn das Produkt nicht nachgefragt wird, muss es nicht geliefert werden.

Bio-Erde ist übrigens nicht immer torffrei. Auch die Begriffe torfzeduziert und torfarm lassen ahnen, dass die Erde nicht torffrei ist. Achte also auf den konkreten Begriff torffrei und das RAL-Gütesiegel, wenn du das nächste Mal Blumenerde kaufst.

Hier kannst du torffreie Erde online kaufen, die auch garantiert torffrei ist.

Wenn du Angst um deine Pflanzen hast findest du hier eine Möglichkeit zusätzlich zur torffreien Erde Naturdünger selbst zu machen, damit es ihnen an nichts fehlen wird. Auch ein selbstgemachter Kaliumdünger ist ein gesunder Ersatz für Torf und viel nachhaltiger.

Comments are closed.