Ernährung

Couscous einfrieren: Wie geht das?

Couscous ist ein typisches Lebensmittel, von dem man zu viel zubereitet. Die trockenen Körner kann man luftdicht monatelang lagern, den aufgequollenen Couscous muss man haltbar machen.

Kann man gekochten Couscous einfrieren?

Ja, du kannst gekochten Couscous einfrieren. Du kannst sogar fertige Gerichte mit Couscous einfrieren.

Wie friere ich Couscous ein?

Lasse den warmen Couscous erst abkühlen und friere ihn dann in einem gefriergeeigneten Gefäß ein. In der Tiefkühltruhe hält er mehrere Monate. Beschrifte das Gefäß am besten mit „Couscous“ und dem Datum des Einfrierend.

Ich benutze zum Einfrieren gerne dieses Set an Glasbehältern zum Einfrieren. Ich finde sie super schön, praktisch und kann sie wahrscheinlich mein ganzes Leben lang verwenden.

Quelle: amazon

Am besten taust du den Couscous über Nacht im Kühlschrank auf. Alternativ funktioniert auch die Mikrowelle zum Aufwärmen von Couscous gut.

Kann man auch gekochten Reis einfrieren?

Ja, du kannst jeden übrig gebliebenen gekochten Reis sicher einfrieren, damit du ihn zu einem anderen Zeitpunkt essen kannst. Es ist am besten, den Reis so bald wie möglich nach dem Kochen einzufrieren. Verpacke den Reis in einen gefriergeeigneten Behälter, sobald er gekocht ist. Wenn der Reis abgekühlt ist, versiegele den Behälter und lege ihn in den Gefrierschrank.

Welche Lebensmittel kann man noch einfrieren?

Auf unserem Blog findest du noch viele andere Tipps zum Thema Einfrieren!